Sony Xperia T3
Das Sony Xperia T3 ist mit 7mm "Dicke" das neue superdünne Smartphone von Sony. Bild:Hersteller

Sony Xperia T3: Neues, superdünnes Smartphone von Sony

Vor kurzem hat Sony das neue Xperia T3 vorgestellt. Neben einer durchwachsenen Mittelklasse-Leistung unter der Haube lockt das Smartphone mit superdünnen Maßen – in seiner Kategorie ist es laut Sony das dünnste Smartphone auf dem Markt.

Die Abmessungen des Sony Xperia T3 betragen 150,7 mal 77 mal 7 Millimeter. Bis dahin kommen lediglich das Sony Xperia Z Ultra und das Huawei Ascend P6 auf diese Dicke. Mit seinen sieben Millimetern und gleichzeitig dem 5,3 Zoll großen Display und einer Auflösung von 1280 mal 720 Bildpunkten kommt das Xperia T3 auf eine Pixeldichte von 277 Pixel pro Zoll. Das ist für einen Bildschirm dieser Größe ein eher maues Ergebnis – erst ab 300 ppi lassen sich einzelne Pixel nicht mehr erkennen. Exakt 148 Gramm bringt das Smartphone auf die Waage – es ist also nicht nur dünn, sondern auch ein ausgesprochenes Leichtgewicht.

Durchwachsene Technik – solide Kamera

In dem Gerät kommt ein Qualcomm-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,4 Gigahertz zum Einsatz. Der CPU steht ein Gigabyte an Arbeitsspeicher zur Seite. Der interne Speicher beläuft sich auf acht Gigabyte – über einen microSD-Slot lässt sich zusätzlicher Speicherplatz integrieren.

Softwareseitig setzt Sony auf Android 4.4 Kitkat. Auf der Rückseite des Metallgehäuses befindet sich eine 8-Megapixel-Kamera mit Full-HD-Funktion für Videoaufnahmen und Blitzlicht. Dabei setzt Sony auf die bewährte Qualität seiner Linsen und verpasst dem Xperia T3 den Exmor R Sensor. Die Frontkamera für Selbstportraits erledigt Schnappschüsse mit einer Auflösung von 1,1 Megapixeln. Damit ist auch Video-Telefonie möglich.

Preis noch unbekannt

Die Konnektivität gibt es in einem breiten Umfang über Bluetooth 4.0, NFC, microUSB, GPS und WLAN. Auf Wunsch erfolgt der Netzzugang mit LTE-Standard. Der Akku kommt auf 2500 Milliamperestunden. Laut Sony sind damit knapp 13 Stunden Sprechzeit möglich, alternativ verharrt das Smartphone mit einer Ladung bis zu 688 Stunden im Ruhemodus.

Aller Voraussicht nach soll das Sony Xperia T3 Ende Juli weltweit auf den Markt kommen. Als Farbgebung sind die Varianten Farben Weiß, Schwarz und Lila geplant. Bisher hat Sony noch keinen Preis genannt. Sollte dieser gering ausfallen, dann könnte das Xperia T3 vor allem für Freunde eines großen Displays als Geheimtipp fungieren. Diejenigen, die eher auf eine starke Performance Wert legen, sollten noch einmal genau hinschauen.

Geschrieben von Maren

Maren Richter ist seit Jahren Expertin im Bereich Smartphones und Smartphone-Tarife. Nach ihrem IT-Studium arbeitete sie mehrere Jahre für eines der größten deutschen Telekommunikations-Unternehmen. Inzwischen ist sie als freie Beraterin und Autorin tätig. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.