Klapphandys kommen wieder
Kommt das Klapphandy mit dem Samsung Galaxy Golden wieder? So sahen sie einst aus. Foto: Webwebwebber / pixelio.de

SM-G9098: Samsung plant neues Klapp-Smartphone

Lange Jahre war es still um den einst so beliebten Klapp-Mechanismus bei Smartphones bzw. Handys. Im letzten Jahr wagte Samsung mit den Modellen Samsung Hennessy oder Galaxy Golden wieder einen Zeitsprung ins Jahr 2004, als sich die Klapp-Handy äußerster Beliebtheit erfreuten. Nun bringt das südkoreanische Unternehmen mit dem SM-G9098 ein neues Klapp-Smartphone auf den Markt.

Damit reagiert der Konzern nicht zuletzt auf den Ruf vieler Kunden nach einer Tastatur mit physischen Knöpfen. Immer mehr Smartphone-Nutzer sind mittlerweile überzeugt, dass eine Tastatur insbesondere bei Arbeitsprozessen effizienter ist als ihr virtuelles Pendant auf dem Touch-Screen. Ein zweiter Aspekt ist eher haptischer Natur, darf jedoch nicht unterschätzt werden: Es macht einfach großen Spaß, ein Gespräch mit dem Zuklappen des Smartphones zu beenden.

Klapp-Smartphone mit zwei Bildschirmen

Dabei können die technischen Spezifikationen des Samsung G9098 locker an aktuelle Mittelklasse-Smartphones anknüpfen – auch wenn es für die großen Vorzeigemodelle der Konkurrenz nicht reicht.

Der Bildschirm kommt auf eine Größe von 3,67 Zoll mitsamt Super-AMOLED-Technologie. Die Auflösung beträgt 480 mal 800 Bildpunkte. Die Zahlen wirken auf den ersten Blick enttäuschend, doch dabei darf nicht vergessen werden, dass das Display ausschließlich für die visuellen Aspekte zuständig ist und die Eingabe über die Tastatur erfolgt. Darüber hinaus hat das Samsung G9098 gleich zwei Bildschirme. Einer davon befindet sich auf der Vorderseite und kann eingesehen werden, wenn das Smartphone geschlossen ist – hier werden etwa Benachrichtigungen sowie die Uhrzeit angezeigt. Wird das G9098 aufgeklappt, kommt der Arbeitsbildschirm zum Vorschein.

Serienmäßig Dual-SIM-Smartphone

Die zwei Bildschirme benötigen mächtig Feuer unter der Haube. Daher hat Samsung dem G9098 einen Vierkernprozessor mit einer Taktleistung von 2,3 Gigahertz spendiert, vergleichbar mit der Performance des beliebten und in vielen Smartphones verbauten Snapdragon 801. Unterstützt wird der Prozessor von einem Arbeitsspeicher mit zwei Gigabyte.

Auf der Rückseite befindet sich eine Kamera, die mit 13 Megapixeln auflöst und einen Full-HD-Videomodus hat. Die zugrundeliegende Version der Benutzeroberfläche ist noch nicht bekannt, doch es wird vermutet, dass die etwas angestaubte Version 4.2 von Android zum Einsatz kommt.

Das Samsung G9098 wird serienmäßig mit einem SD-Karten-Slot sowie einem zusätzlichen Schlitz für eine zweite SIM-Karte ausgeliefert. Der SD-Slot schafft zusätzlichen Speicherplatz, während der SIM-Slot es möglich macht, das Smartphone sowohl für private als auch für geschäftliche Zwecke oder durch verschiedene Familienmitglieder zu nutzen. Bislang ist das Klapp-Smartphone nur auf dem chinesischen Markt erhältlich. Unklar ist, ob und wann das Gerät auf den Markt in Europa kommt.

Geschrieben von Maren

Maren Richter ist seit Jahren Expertin im Bereich Smartphones und Smartphone-Tarife. Nach ihrem IT-Studium arbeitete sie mehrere Jahre für eines der größten deutschen Telekommunikations-Unternehmen. Inzwischen ist sie als freie Beraterin und Autorin tätig. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.