Google Nexus 5
Das Nexus 5 ist das aktuelle Flaggschiff von Google. Ob es einen Nachfolger geben wird, ist bislang nicht bestätigt. Foto: Hersteller

Shamu: Bekommt die Nexus-Serie nun doch Zuwachs?

Im Internet verdichten sich die Hinweise auf ein baldiges Release eines neuen Google-Smartphones. Das Gerät mit dem Codenamen Shamu soll das Portfolio der Nexus-Reihe erweitern und mit einem 5,9 Zoll großen Display aufwarten. Hinzu kommen Extrafunktionen, die der Produzent Motorola spendiert.

Schließlich wird das Smartphone in einem gemeinschaftlichen Prozess von Google und Motorola entwickelt. Dies wollen zumindest einige Insider-Blogs wie etwa „The Information“ und „Android Police“ aus unabhängigen Quellen erfahren haben.

Ruhe sanft, liebes Smartphone

Bei den Motorola-Features handelt es sich etwa um die Steuerung des Geräts mithilfe der eigenen Stimme – sogar im Schlafmodus ist diese Möglichkeit gegeben. Auch die Funktion Active Notifications wird mit an Bord sein. Damit können sich die Smartphone-Nutzer nur durch eine kleine Bewegung Informationen auf dem Display anzeigen lassen, ohne es eigens dafür aus dem Ruhemodus aufwecken zu müssen.

Neben der eigentlichen Ankündigung steckt auch eine kleine Sensation in dem Informationshäppchen. Warum? Obwohl Google nach eigenen Ansagen das Nexus-Programm noch nicht beenden wollte und für das Ende diesen Jahres neue Nexus-Produkte angekündigt hatte, hielt sich in der Netzgemeinde beharrlich das Gerücht, dass mit der Einführung von Android Silver das Ende der Nexus-Reihe gekommen sei. Shamu ist nun der beste Beweis für den Wahrheitsgehalt der von Google angekündigten Linie.

Das Aus für Android-Silver?

Der Umstand, dass es mit einem fast 6 Zoll großen Display ausgestattet sein wird, lässt vermuten, dass Shamu als offizieller Nachfolger des Nexus 5 – und somit als Nexus 6 – auf den Markt kommen könnte. Weitere Informationen über die technischen Details gibt es indes noch nicht.

Ironie des Schicksals: Offensichtlich läuft es gut für die Nexus-Reihe, allerdings gibt es einige Hinweise auf Probleme beim Android-Silver-Programm. Dieses soll durch den unerwarteten Weggang von Nikesh Arora einen Rückschlag erhalten haben. Der Chief Business Officer leitete das Programm und ist nun zu Softbank gewechselt. Damit stellt sich in einigen Nutzerforen im Internet die Frage nach der Zukunft von Android Silver.

Android Silver soll als Zusammenarbeit mit Hardware-Herstellern das Arbeitsprinzip der Branche verändern: Die Smartphone-Hersteller schwören sich auf die von Google gesetzten Standards ein und erhalten im Gegenzug Zugang zu der gewaltigen Marketing- und Vertriebsmaschinerie von Google. Es wird erwartet, dass das Nexus 6 aka Shamu bereits im Herbst vorgestellt wird.

Geschrieben von Maren

Maren Richter ist seit Jahren Expertin im Bereich Smartphones und Smartphone-Tarife. Nach ihrem IT-Studium arbeitete sie mehrere Jahre für eines der größten deutschen Telekommunikations-Unternehmen. Inzwischen ist sie als freie Beraterin und Autorin tätig. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.