Logo von Samsung
Samsung ist einer der derzeit führenden Hersteller für Unterhaltungselektronik. Immer wieder setzt der Konzern Trends. Foto: Hersteller.

Samsung Galaxy Tab Q: 7-Zoll-Phablet angekündigt

Vor kurzem hat der südkoreanische Smartphone-Hersteller Samsung den Release eines XXL-Smartphones namens Samsung Galaxy Tab Q angekündigt. Zunächst steht der Verkauf auf dem chinesischen Markt an. Bei dem Tablet handelt es sich um einen 7-Zoller mit Telefonfunktion.

Ein wenig erinnert das neue Riesentablet aus dem Hause Samsung an das hauseigene Galaxy Note 3 – schuld daran ist die Rückseite aus Lederimitat. Ansonsten lässt sich das Galaxy Tab Q wohl am ehesten als Mutter aller Phablets bezeichnen. Das Kunstwort aus Phone und Tablet umfasst sämtliche Smartphones, die größer sind als 5 Zoll (mittlerweile keine große Sache) und dennoch die Fähigkeit zum Telefonieren mitbringen (alles andere als Selbstverständlich). Der Nachteil der Lösung über eine klassische Sprechmuschel ist das befremdliche Aussehen des großen Geräts am Ohr. Die Abmessungen des relativen Schwergewichts (250 Gramm) betragen 191,8 mal 99,7 mal 8,9 Millimeter.

Durchschnittliche Hardware

Demensprechend ist der 7-Zoll-Bildschirm das Herzstück des Geräts. Das TFT-Display kommt auf eine solide HD-Auflösung von 1.280 mal 720 Bildpunkten. Dies entspricht einer Pixeldichte von 210 ppi. Angesichts der Größe hätten sich viele Nutzer aber wohl zumindest eine Full-HD-Auflösung gewünscht – erst ab 300 ppi lassen sich sämtliche Zweifel ob einer körnigen Darstellung aus dem Weg räumen.

Der Prozessor hingegen löst mit Sicherheit keine Begeisterungsstürme aus. Es handelt sich um einen nicht näher bekannten Vierkern-Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 Gigahertz. Es ist sehr wahrscheinlich, dass es sich dabei um den Snapdragon 400 handeln wird – schließlich ist bereits bekannt, dass das Galaxy Tab Q den schnellen Mobilfunkstandard LTE unterstützen wird und dieser im Regelfall durch einen Extrachip auf dem Snapdragon ermöglicht wird.

Unklarer Vertriebsstart in Europa

Zum Arbeitsspeicher ist noch nichts bekannt, doch angesichts der Größe des Displays sollten es schon zwei Gigahertz sein. Auch der interne Speicher ist noch ein Geheimnis, doch in jedem Fall wird er sich über einen Micro-SD-Slot erweitern lassen. Die Kapazität des Akkus beläuft sich auf 3200 Milliamperestunden.

Auf der Rückseite kommt eine Kamera mit einer Auflösung von 8 Megapixeln zum Einsatz. Auf der Front sorgt eine typische zwei-Megapixel-Kamera für Selbstportraits und Videotelefonie. Bislang ist unklar, ob und wann das Samsung Galaxy Tab Q in Europa oder den USA vertrieben wird.

Geschrieben von Maren

Maren Richter ist seit Jahren Expertin im Bereich Smartphones und Smartphone-Tarife. Nach ihrem IT-Studium arbeitete sie mehrere Jahre für eines der größten deutschen Telekommunikations-Unternehmen. Inzwischen ist sie als freie Beraterin und Autorin tätig. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.