Samsung Galaxy S5
Das Samsung Galaxy S5. Der Nachfolger Galaxy S6 soll sich wieder besser verkaufen. Bild: Hersteller

Samsung Galaxy S6: Super-Display und schwacher Akku?

Mit dem Samsung Galaxy S6 wollen die Koreaner nach den schwachen Verkaufszahlen des Galaxy S5 wieder ein innovatives Top-Smartphone herausbringen. Wir haben die aktuellen Leaks rund um das Samsung Galaxy S6 zusammengefasst und vergleichen es mit dem iPhone 6 und den Leaks des HTC One M9.

Der Website bgr.com wurden mutmaßliche Details zur Ausstattung und den technischen Daten des neuen Samsung Flaggschiffes zugespielt. So soll das verbaute AMOLED-Display 5,1 Zoll groß sein und über eine große Quad-HD-Auflösung von 2.560 x 1.440 verfügen.

Dies würde einer sehr hohen Pixeldichte von 577 ppi entsprechen. Das HTC One M9 soll bei einer Größe von 5 Zoll eine Full-HD-Auflösung bieten; das iPhone 6 hat mit 1.334 x 750 Pixeln bei 4,7 Zoll und einer Pixeldichte von nur 326 ppi die geringste Auflösung der drei Smartphones.

Der Octacore wird wegen Hitzeproblemen wohl wieder kein Qualcomm Snapdragon, wie beim HTC One M9 vermutet, sondern ein Exynos-Prozessor 7420 sein. Dieser soll 64-bit kompatibel sein und bis zu 50 % schneller sein als der Prozessor vom Galaxy S5.

Akkuproblem vorprogrammiert?

Bei der Hauptkamera wird eine Auflösung von 20 Megapixeln vermutet, während die Vorderkamera für Selfies 5 Megapixel bereit stellt. Der Akku soll leider nur 2.550 mAh umfassen, aber wie die Google Nexus Smartphones kabellos aufladbar sein. Aufgrund der Größe des Akkus und der exorbitanten Auflösung des Samsung Galaxy S6 ist fraglich, ob der Akku lange durchhalten wird.

Als Arbeitsspeicher könnten, aufgrund der 64-bit-Unterstützung des Prozessors, 4 GB verbaut sein. Neben einem Fingerabdruckscanner soll sogar ein Irisscanner zur Ausstattung gehören. Dies wäre eine wahre Innovation bei Smartphones und könnte einige Käufer zum S6 führen, wenn dieser auch einwandfrei funktioniert.

Softwaretechnisch gilt Android 5 als Betriebssystem als sehr wahrscheinlich. Samsung wird wie gewohnt seine eigene Oberfläche Touchwiz über das Betriebssystem legen, welche jedoch diesmal deutlich schlanker sein soll und so eine flüssigere Performance ermöglichen könnte. Ob es auch nur ansatzweise an das Tempo eines iPhone 6 in Alltagssachen herankommen wird, wird sich herausstellen.

Endlich Schluss mit Plastik?

Die Koreaner wollen sich beim Samsung Galaxy S6 anscheinend von der biederen Plastikoptik des Galaxy S5 verabschieden. Jenes soll laut bgr.com ein Glas- und Metallgehäuse besitzen, was frühere Gerüchte über das Galaxy S6 bestätigen würde. Angeblich sollen bgr auch Bilder des Smartphones vorliegen, die sie jedoch nicht veröffentlichen dürfen.

Die Vorstellung des Samsung Galaxy S6 ist im März geplant. Eine Vorstellung auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona, bei dem bereits das Galaxy S5 vorgestellt wurde, gilt dabei als wahrscheinlich. Am 1. März wird HTC mutmaßlich auch sein neues Flaggschiff HTC One M9 Hima präsentieren. Ob Apple bis dahin ebenfalls eine verbesserte Version des iPhone 6 vorstellen wird, ist noch nicht bekannt.

Geschrieben von Johannes

Der Autor ist App-Entwickler, Hardware- und Tarif-Experte. Auf Smart-Phoner schreibt er über alle Themen rund um Handy und Smartphone. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.