Das ASUS Padfone 2
ASUS Padfone 2: Aktuelles Tablet, aber für das Smartphone ist schon ein Nachfolger in Sicht. Foto: Hersteller.

Neues Asus Padfone Infinity: Neues Smartphone, altes Tablet?

Asus stellt sein neuestes Modell, das Asus Padfone Infinity, vor und nützt dabei vollends die Vorteile des modularen Konzepts mit seinem neuen Gerät. Neu daran ist allerdings nur der Smartphone-Teil, denn die Tablet-Station seines Vorgängers kann man getrost weiterverwenden. So mutiert ein hochklassiges Smartphone zum praktischen und flexiblen Tablet.

Die ungewöhnliche Kombination aus Android-Smartphone und –Tablet besticht mit dem sehr schnellen Snapdragon 800 von Qualcomm, die eine beeindruckende Performance von 2,2 Gigahertz und vier Kernen ermöglicht. Sein Vorgänger, der Anfang des Jahres auf den Markt eingeführt worden ist, war mit dem Snapdragon 600 ausgestattet. Das Smartphone wiegt 145 Gramm, ein Leichtgewicht im Hinblick auf die 532 Gramm des Docks.

Das neue Asus Padfone Infinity hat einen MicroSD-Slot, wobei der interne Speicher nur noch in 16 beziehungsweise 32 Gigabyte erweiterbar ist. Auch die neue Kamera ist verbessert worden, bei größeren Pixeln für überzeugende Bilder. Die 13 Megapixel Kamera verfügt über LED-Fotolicht und Autofokus. Bis zu 35 Bilder pro Sekunde schießt das Asus Padfone Infinity, wenn auch mit weniger Pixelzahl. Das Smartphone wird mit dem Betriebssystem Android 4.2 unterstützt. Vertraut geblieben sind das fünf Zoll große Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel als Unterstützung für LTE (800, 1800 und 2600 MegaHertz) und eine Akkuleistung von 2400 Microamperestunden. Im Gehäuse des Vorgängers integriert sind wie bereits zuvor ein Full-HD-Display, die Frontkamera, Lautsprecher und ein starker Akku mit einer Leistung von 5000 Microamperestunden, der auch das Aufladen des Smartphones schafft. Für den mobilen Datenaustausch sorgen NFC und Bluetooth 4.0, mit UMTS und HSPA geht es blitzschnell durch das Internet.

Noch ist unklar, wann Asus seinen neuen Hybriden, den Asus Padfone Infinity, den gespannten deutschen Nutzern zum Kauf anbieten möchte. Möglicherweise könnte das noch vor Ende des Jahres sein, vielleicht bereits Anfang November, hieß es seitens Asus. Diese Information als auch eine konkretere Information, zu welchem Verkaufspreis das neue Asus Padfone Infinity in den Handel kommen könnte, bleiben allerdings bislang unbestätigt. Der Versuch, das Vorgängermodell auf dem deutschen Markt einzuführen, scheiterte im Februar vermutlich am fehlenden Interesse der Provider, das Asus Padfone mit einer Vertragsbindung anzubieten. Die Idee hinter dem Padfone Prinzip, Tablet und Smartphone miteinander zu kombinieren, ist nicht uninteressant. Mal abwarten, wie das neue Modell ankommt.

Geschrieben von Johannes

Der Autor ist App-Entwickler, Hardware- und Tarif-Experte. Auf Smart-Phoner schreibt er über alle Themen rund um Handy und Smartphone. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.