MWC 2014
Der Mobile World Congress, kurz, MWC, ist eine der weltgrößte Messe für Mobilfunk und findet von 24. bis 27. Februar 2014 in Barcelona statt. Bild: mobileworldcongress.com

MWC 2014: Die Gerüchteküche brodelt

Ende Februar findet der Mobile World Congress in Barcelona statt, bei dem kommende Smartphone- und Tablet-Neuheiten präsentiert werden. Wir haben die heißesten Gerüchte des MWC 2014 zusammengefasst.

Samsung Galaxy S5

Eines der am meisten erwarteten Smartphones ist wohl das Samsung Galaxy S5. Eine Vorstellung auf dem MWC 2014 ist sehr wahrscheinlich. Das neue Flaggschiff soll gemäß aktuellen Gerüchten doch kein QHD-Display (2560×1440 Pixel) besitzen, sondern lediglich in Full-HD auflösen. Dafür soll der Bildschirm mit 5,1 Zoll etwas größer als der des S4 sein. Ferner wird über zwei verschiedene Modelle des Galaxy S5 spekuliert. Samsungs Vizepräsidentin Lee hat bereits versprochen, dass das S5 wertiger sein soll. So könnte eine günstige Version mit der vom S4 bekannten Polycarbonat-Hülle für 650 Euro und eine teurere mit einer edlen Metall-Hülle und gebogenem Display für 800 Euro angeboten werden. Das S5 soll mit der neusten Android-Version 4.4 Kitkat ausgeliefert werden und Fotos mit 16 Megapixeln schießen können. Zudem könnte Samsung die Idee von Apple übernehmen und einen Fingerabdruck-Sensor verbauen.

Von Samsung wurde bereits bestätigt, dass mit der Präsentation des S5 auch eine neue Smartwatch, die Galaxy Gear 2, vorgestellt wird. Sehr wahrscheinlich ist zudem die Vorstellung einer überarbeiteten TouchWiz-Oberfläche mit der Integration von Google Now. Das Samsung-Flaggschiff wird wahrscheinlich, wie die letzten S-Modelle in den vergangen Jahren, ab Ende April in den Handel gelangen. Samsungs Präsentation auf dem MWC könnte zudem ein Galaxy Tab 3 Lite, ein Galaxy Note 3 Neo, ein Galaxy Grand Neo und die Vorstellung eines S5 Mini und S5 Zoom umfassen.

Oppo Find 7

Ein sehr interessantes Gerät ist das Oppo Find 7, dessen Erstpräsentation ebenfalls für den MWC 2014 erwartet wird. Ein 2K-Display (2560×1440 Pixeln) für das Phablet aus China wurde bereits bestätigt. Des Weiteren soll es von einem Snapdragon 800 angetrieben werden, der mit 2,3 GHz taktet. Die Display-Diagonale soll 5,55 Zoll betragen, was eine extrem hohe Pixeldichte von 538 ppi bedeuten würde. Der Arbeitsspeicher soll 3 GB, der interne Speicher 16 GB betragen. Letzterer soll sich ferner per microSD-Karte erweitern lassen. Die hintere Kamera soll Fotos mit 13 Megapixeln, die vordere mit hohen 5 Megapixeln schießen. Das vielversprechende Phablet soll kurze Zeit nach dem MWC 2014 für lediglich 600 Dollar verkauft werden.

LG G Pro 2

Im Phablet LG G Pro 2 soll ein 6-Zoll-großes Full-HD Display verbaut sein. Auch über eine QHD-Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln wird spekuliert. Ein Snapdragon 800 und 3 GB Arbeitsspeicher sollen ferner zur Ausstattung gehören. Des Weiteren sollen ein Fingerabdruck-Sensor und ein LTE-Modul enthalten sein. Typisch für LG soll wieder kein Homebutton an der Vorderseite, sondern ein Rearkey auf der Rückseite verbaut sein. Der Nachfolger des Optimus G Pro soll auf dem MWC 2014 vorgestellt werden und relativ zügig danach auf den Markt kommen.

Geschrieben von Johannes

Der Autor ist App-Entwickler, Hardware- und Tarif-Experte. Auf Smart-Phoner schreibt er über alle Themen rund um Handy und Smartphone. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.