Aldi-Smartphone: Medion Life P5001
Aldi bietet mit dem Medion Life P5001 ein super-günstiges Smartphone an. Bild: Screenshot Aldi Nord

Medion Life P5001: Aldi verkauft Mittelklasse-Smartphone zum Kampfpreis

Der Billig-Discounter Aldi Nord bekommt nächste Woche technischen Zuwachs in seinem Sortiment. Ab dem 5. Juni verkauft die Lebensmittelkette den Mittelklasse-Androiden Medion Life P5001 für rund 150 Euro. Zumindest preistechnisch lässt es die Konkurrenz alt aussehen.

Vergleichbare Smartphones der Mittelklasse gibt es sonst ab etwa 180 Euro. Allerdings zeigt ein Blick auf die technischen Innereien, dass der Preis des Medion Life P5001 vor allem durch einige Kompromisse bei der Leistung zustande gekommen sein wird.

So kommt der immerhin fünf Zoll große IPS-Bildschirm nur auf eine Auflösung von 960 mal 540 Bildpunkten. Dies ist angesichts der Größe des Displays eher Durchschnitt. Das Wiko Rainbow aus Frankreich, das beim Onlinehändler derzeit für ebenfalls rund 150 Euro zu haben ist, bringt es auf eine Auflösung von 1280 mal 720 Bildpunkten.

Micro-SD-Karte liegt dem Smartphone bei

Unter der Haube sorgt ein Vierkern-Prozessor von nicht näher genannter Bauart für eine Taktrate von 1,3 Gigahertz. Dem Prozessor steht ein Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite. Der interne Speicher beläuft sich zwar auf lediglich vier Gigabyte, doch mithilfe einer Micro-SD-Karte kann der Platz auf bis zu 32 Gigabyte erweitert werden. Ein nettes Gimmick hat sich Medion ebenfalls einfallen lassen: so liegt dem Smartphone direkt eine Micro-SD-Karte mit einer Größe von 8 Gigabyte bei. Auch wenn die offizielle Produktbeschreibung dazu schweigt, so steht zu erwarten, dass auf den externen Karten keine Apps gelagert werden können (sogenanntes App2SD).

Schnappschüsse macht das Medion Life P5001 mithilfe einer 5-Megapixel-Kamera mitsamt Autofokus und Blitz auf der Rückseite. Eine simple VGA-Kamera auf der Vorderseite macht Videotelefonie und Selfies möglich, wenn auch in durchwachsener Qualität. Die Akkukapazität des rund 140 Gramm schweren Geräts beläuft sich auf 1800 Milliamperestunden.

Kein LTE und NFC, dafür zehn Euro Startguthaben

Auch bei den gängigen Mobilfunkstandards nimmt sich Medion etwas zurück. So unterstützt das Medion Life P5001 zwar HSDPA mit bis zu 21 Megabyte pro Sekunde und HSUPA mit maximal 5,76 Megabyte pro Sekunde, auch UMTS und GMS wird angesprochen, ebenso wie WLAN, Bluetooth 3.0 und GPS. Allerdings sucht der Käufer den modernen LTE-Standard vergebens auf der Liste, und auch auf Nahfeldkommunikation (NFC) verzichtet das Medion Life P5001.

Die Benutzeroberfläche ist mit Version 4.2 von Android (JellyBean) nicht mehr ganz taufrisch, bislang ist nicht bekannt, ob es ein Update auf die neueste Version geben wird. Medion hat die Oberfläche kaum verändert und an vorinstallierter Software nur die Textverarbeitung Textmaker von Softmaker sowie die hauseigene Karten-App GoPal auf das Smartphone gepackt.

Im Paket ist ein Aldi Talk Starter-Set mit 10 Euro Startguthaben enthalten. Ab Donnerstag nächster Woche ist das Medion Life P5001 in sämtlichen Filialen von Aldi-Nord erhältlich.

Geschrieben von Maren

Maren Richter ist seit Jahren Expertin im Bereich Smartphones und Smartphone-Tarife. Nach ihrem IT-Studium arbeitete sie mehrere Jahre für eines der größten deutschen Telekommunikations-Unternehmen. Inzwischen ist sie als freie Beraterin und Autorin tätig. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.