LG-Logo
LG ist einer der größten Hersteller für Unterhaltungselektronik, unter anderem Smartphones. Foto: LG

LG G Pad: Kommt ein neues Android-Tablet von LG zur IFA 2013?

Das Warten hat bald ein Ende. Gerüchten zufolge soll LG pünktlich zur IFA 2013 in Berlin sein neues Android-Tablet LG G Pad vorstellen. Es mag aufmerksame Kunden und Insider nicht überraschen, dass der koreanische Hersteller bei den Android-Tablets nun wieder voll im Kreis der Tablet-Anbieter dabei sein will.

Auch die Ankündigung seitens LG im Juli, anstelle von Optimus für künftige Modelle die Bezeichnung G zu verwenden, deutet auf einen klaren Strategiewechsel hin. Konzentrierte sich LG bis vor kurzem vor allem auf seine Smartphone-Entwicklung, setzt er nun vollends auf Tablet-Geräte. Tatsächlich klingen die ersten News zum LG G Pad sehr verlockend und machen definitiv Lust auf mehr. Glaubt man Insidern, besticht das neue Modell mit einem Quad-Core-Prozessor mit vier Kernen, vermutlich ein Snapdragon 800, zwei Gigabyte RAM und einem Full-HD-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixel. Ein Eingabestift dürfte im Zubehör nicht enthalten sein, soweit die ersten Details über den Lieferumfang des in Kürze präsentierten Tablet von LG. Dafür sind Bluetooth 4.0, 3G und 4G LTE Standard.

Die 8,3 Zoll Bildschirmdiagonale, Retina Display, verspricht einen angenehmen Arbeitsstil. Trotz seiner Größe ist das LG G Pad überraschend leicht, sehr dünn und soll sogar in die Hosentasche passen. Der koreanische Hersteller scheint mit seinem neuen Tablet an die Spitze setzen zu wollen, denn angeblich kann dank einer optionalen Mobilfunkunterstützung mit dem Tablet sogar telefonieren. Damit erhöht LG den Anreiz für viele User, auf ein Tablet-Modell umzusteigen.

Das Außen-Chassis des LG G Pad besteht aus Aluminium. Das sind die Basics, die bislang genannt werden, denn genauere Informationen darüber, wie das LG G Pad tatsächlich aussieht und mit welcher Ausstattung es angeboten wird, gibt es seitens LG nicht. So ist es nicht verwunderlich, dass die Präsentation des neuen Tablet auf der IFA 2013 in Berlin mit wachsender Spannung erwartet wird. Dort werden die koreanischen Hersteller dann hoffentlich den Schleier lüften und ihr neuestes Gerät exklusiv vorstellen. Bleibt abzuwarten, wie sich das neue LG G Pad preislich darstellt – sollte es auch da mit seinen Konkurrenten mithalten und kleine Problemmeldungen der Vorgängermodelle behoben sein, dürfte das Modell mit Recht die Erwartungen der Kunden erfüllen und für Aufsehen auf der Ausstellung sorgen.

Geschrieben von Johannes

Der Autor ist App-Entwickler, Hardware- und Tarif-Experte. Auf Smart-Phoner schreibt er über alle Themen rund um Handy und Smartphone. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.