LG G-Flex
Das G-Flex ist das erste Smartphone, welches mit einem quer gebogenem Display auf den Markt kommt. Bild: Hersteller

LG G-Flex: Gebogenes Smartphone mit Selbstheilungskräften

Das klingt wie Wasser auf den Mühlen jener, die regelmäßig mit ihrem Smartphone telefonieren. Telefonieren ist nicht schädlich, sondern soll sogar Selbstheilungskräfte freisetzen. Zumindest das Premium-Smartphone LG G-Flex verleiht angeblich aufgrund einer Spezialbeschichtung diese Selbstheilungskräfte. Gesundheitsfanatiker freuen sich allerdings zu früh, denn diese angepriesenen Kräfte beziehen sich auf die „Selbstheilung“ kleinerer Kratzer und Abnutzungserscheinungen im stressigen Alltag eines Smartphone wie dem LG G-Flex heutzutage. Es wirkt also nicht gleichzeitig auf den Gesundheitszustand seines Benutzers ein.

Der sechs Zoll große Bildschirm ist gewölbt und aufgrund des eingesetzten Kunststoffs viel robuster als der anderer Smartphone-Displays. Seit Wochen hielten sich die Spekulationen um das neue Smartphone von dem südkoreanischen Hersteller LG. Das gebogene Smartphone LG G-Flex Display bietet eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixel und dank der Wölbung und den damit verkürzten Abstand zwischen Mund und Gerät wird auch die Kommunikation um bis zu drei Dezibel lauter und damit verständlicher. Optisch ist das Smartphone ein beeindruckendes Modell, denn es misst an der dünnsten Stelle gerade mal 7,9 Millimeter, an der dicksten Stelle 8,7 Millimeter. Die Wölbung ist aber nicht nur optisch ein Zugewinn, denn beim Betrachten von Videos stellt sich eine Art IMAX-Effekt ein und das Handling, in die Hosentasche stecken zum Beispiel, ist benutzerfreundlicher geworden.

Natürlich handelt es sich bei dem tollen Display um einen „Plastic OLED“-Schirm, kurz POLED genannt, bei dem kein Glas verwendet wird, was die Robustheit des Displays gegenüber anderen handelsüblichen Smartphone-Displays erklärt. Das ist nicht das einzige Highlight des neuen LG G-Flex. Tasten findet man auf dem neuen LG Smartphone nur auf der Rückseite. Als superschneller Prozessor dient der Quad-Core-Chip Snapdragon 800 mit einer Taktung von 2,26 Gigahertz, einem Arbeitsspeicher von zwei Gigabyte und einem internen Speicher von 32 Gigabyte. Die 13 Megapixel Rück-Kamera sorgt für gelungene Fotos und Videos. Die Frontkamera bietet eine Auflösung mit 2,1 Megapixel. Bluetooth 4.0, USB 3.0 und ein Akku von 3.500 Milliamperestunden lassen auf ein beinahe endloses Vergnügen mit dem neuen LG G-Flex hoffen.

Mit im Gepäck als Betriebssystem ist Android 4.2 Jelly Bean mit Funktionen wie „KnockOn“, bei dem ein doppelter Fingertipp auf das Display genügt, um das Smartphone aus dem Stand-By-Modus zu holen. „Dual Window“ sorgt für optimales Multitasking, indem es den Screen in zwei Bildschirme teilt. Das neue G-Flex, im November auf dem Markt, ist vorerst nur in Südkorea im Handel. Noch hält sich LG bedeckt, ob das G-Flex für weitere Märkte freigegeben wird.

Geschrieben von Johannes

Der Autor ist App-Entwickler, Hardware- und Tarif-Experte. Auf Smart-Phoner schreibt er über alle Themen rund um Handy und Smartphone. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.