Lenovo Vibe Z2 Pro
Das Lenovo Vibe Z2 Pro wird das neue Smartphone-Flaggschiff von Lenovo. Bild: mydrivers.com

Lenovo Vibe Z2 Pro: Frische Leaks zum neuesten Smartphone-Flaggschiff

Auf dem chinesischen Kurznachrichtendienst Weibo sind kürzlich Bilder aufgetaucht, die angeblich das Lenovo Vibe Z2 Pro zeigen. Der Oberklasse-Nachfolger des Vibe Z soll vor allem mit seinem hochauflösenden QHD-Display für Begeisterung sorgen.

Falls sich die mitgeleakten Informationen rund um die technische Ausstattung als wahr erweisen, dann dürfte das Lenovo Vibe Z2 Pro das zweite Massen-Smartphone mit QHD-Auflösung werden. Das Kürzel QHD steht für Quad High Definition und bezeichnet eine Bildschirmauflösung von 2560 mal 1440 Bildpunkten. Bislang ist das kürzlich vorgestellte LG G3 das erste Smartphone für die Masse, das mit QHD auflöst.

Zweites Smartphone mit QHD

Das neue Flaggschiff von LG kommt mit seinem fünf Zoll großen Bildschirm auf eine Pixeldichte von 538 ppi. Das ist sehr viel – so viel, dass einige Kritiker schon monieren, dass der Anstieg der Auflösung keinen Mehrwert bei der Anzeige biete, sondern nur zusätzlich Strom fresse.

Dagegen kann zum einen das Argument ins Feld geführt werden, dass die Leistungsfähigkeit der Akkus ebenfalls steigt – neue Materialien und softwarelastige Optimierungen machen´s möglich. Darüber hinaus werden auch die Displays immer größer, sodass die hohe Auflösung durchaus ins Gewicht fallen kann.

Riesen-Akku sorgt für den nötigen Antrieb

Beim Lenovo Vibe Z2 Pro etwa verteilen sich die 2560 mal 1440 Bildpunkte auf ganze sechs Zoll. Auch der Akku kommt locker mit den Anforderungen mit und bringt es auf stolze 4000 Milliamperestunden.

Der Rest macht einem Oberklasse-Smartphone ebenfalls alle Ehre. Anders als das Vibe Z wird das Gerät von einem edlen Metallgehäuse umgeben und gerade einmal 7,7 Millimeter dünn sein. Der Prozessor ist ein alter Bekannter: Ein Snapdragon 801 taktet mit seinen vier Rechenkernen mit bis zu 2,5 Gigahertz. Die Rückseite ziert eine Kamera mit 16 Megapixeln und optischem Bildstabilisator.

Weitere Details aus dem Innenleben sind noch nicht bekannt, doch es steht zu erwarten, dass der Arbeitsspeicher mindestens auf zwei Gigabyte kommen muss, um mit den etablierten Platzhirschen mitzuhalten. Auf den Bildern ist zu erkennen, dass es sich beim Lenovo Vibe Z2 Pro um ein Dual-SIM-Smartphone handeln wird, auch der modernste Mobilfunkstandard LTE dürfte vorhanden sein. Falls sich der Preis als konkurrenzfähig erweist und das neue Smartphone alsbald auf den Markt kommt, bekommen die etablierten Hersteller einen weiteren Konkurrenten aus China vorgesetzt.

Geschrieben von Maren

Maren Richter ist seit Jahren Expertin im Bereich Smartphones und Smartphone-Tarife. Nach ihrem IT-Studium arbeitete sie mehrere Jahre für eines der größten deutschen Telekommunikations-Unternehmen. Inzwischen ist sie als freie Beraterin und Autorin tätig. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.