iPhone 5C: Das bunte iPhone
Mit dem iPhone 5C hat es Apple bereits einmal bunt getrieben. Foto: Hersteller

Ist iPhone 5C ein Frauen-Smartphone?

Viel wurde in den letzten Tagen über die quietschbunten und günstigeren brandneuen Smartphones iPhone 5C von Apple diskutiert. Es ist ein tolles Smartphone, das nicht nur farblich besticht und es ist auch definitiv kein Billig-iPhone, wie böse Zungen behaupten mögen. Mittlerweile scheint sich ein Trend abzuzeichnen, denn das neue iPhone 5C erobert die Herzen der Frauen und wird offenbar zum Frauen-Smartphone. Das liegt nicht ausschließlich an fünf verschiedenen Farbvariationen. Im Vorfeld erhitzte das als Billig-iPhone verhöhnte neue Apple Modell die Gemüter, weil es auf vermeintlich minderwertigeres Material wie Plastik zurückgreift und mit seinen kunterbunten Farben an Kinderspielzeug erinnern mag.

Bunt ja, billig nein, denn es ist gerade mal 80 Euro günstiger als der Vorgänger und liegt preislich bei ungefähr 600 Euro. Es liegt gut in der Hand und ist farblich sehr ansprechend gemacht, das ist der große Volltreffer bei den Frauen. Natürlich ist es von der Leistung her und besonders der Geschwindigkeit nicht mit dem iPhone 5s zu vergleichen, aber das iPhone 5C punktet auf anderen, eben für die feminine Zielgruppe, wichtigeren Gebieten. Das Frauen-Smartphone passt optisch zum verwendeten Nagellack und dank der Plastikumhüllung gegenüber Kratzern wesentlich unempfindlicher. So wird es zum perfekten Frauen-Smartphone.

Das Herunterladen von Apps oder das Mailen geht alles etwas langsamer, aber dafür werden die Frauen mit einem farblich attraktiven Frauen-Smartphone belohnt, das im Idealfall auch zur Garderobe passt. Es ist also durchaus präsentabel, das iPhone 5C, auch wenn es nicht so viel Technik drauf hat wie das iPhone 5s. Der große Nachteil ist lediglich der Preis, der manche Frau abschreckt, aber das neue quietschbunte Smartphone funktioniert einwandfrei und ist deshalb ein absolut würdiger Nachfolger des iPhone 5 von Apple.

Vielleicht schreckt der Preis doch mehr Kundinnen ab, denn glaubt man Gerüchten, reduziert Apple die Produktion des iPhone 5C drastisch herab. Wurden bisher ungefähr 300.000 dieser Smartphones an einem Tag hergestellt, sollen es künftig nur noch 150.000 Modelle sein. Die Verminderung der Produktionsmenge soll laut Insidern auf mangelnder Nachfrage beruhen, die wahrscheinlich auf den doch zu hoch angesetzten Preis liegen kann. Anders ist es beim iPhone 5S, bei dem mittlerweile die Nachfrage so groß ist, dass Apple der Produktion kaum mehr hinterher käme. Denkbar ist aber auch, dass eine Reduktion ohnedies geplant war. Nach der Markteinführung sind neue Produkte natürlich besonders gefragt. So gingen bereits am ersten Verkaufswochenende ungefähr neun Millionen iPhones über den Ladentisch, allein ein Drittel machte dabei das iPhone 5C vom Kuchen aus.

Geschrieben von Johannes

Der Autor ist App-Entwickler, Hardware- und Tarif-Experte. Auf Smart-Phoner schreibt er über alle Themen rund um Handy und Smartphone. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.