iPhone 5S, das neue iPhone von Apple
Im Gegensatz zum flippigen iPhone 5C wirkt das iPhone 5S sehr seriös. Foto: Hersteller

iPhone 5S: Was kann das neue iPhone?

Bei der Entwicklung des neuen iPhone 5S hat Apple nichts dem Zufall überlassen. Das neue Smartphone ist 7,6 Millimeter dünn und 112 Gramm schwer, was angesichts der darin enthaltenen Technik eine tolle Leistung ist. Das Modell wird in Kürze in einer 16, 32 oder 64 Gigabyte Version auf den Markt kommen und in Gold, Silber oder Spacegrau angeboten.

Die Zukunft ist jetzt, denn der futuristisch anmutende neue Identity Sensor Touch ID erkennt den individuellen Fingerabdruck seines Besitzers. Der Fingerabdrucksensor ist eines der Highlights und damit das perfekte Kennwort, um das Smartphone vor Missbrauch zu schützen. Der Vorgang beinhaltet enorm viel komplexe Technik, von der der User nichts bemerkt. Die Hometaste weist eine Oberfläche aus lasergeschnittenem Saphirkristall auf, der den Fingerabdruck ausliest. Durch einen Edelstahlring rund um die Taste wird der Finger erkannt und der Sensor aktiviert. Die Software verarbeitet den Fingerabdruck und entsperrt nach der Freigabe das Smartphone. Egal, wie man das iPhone 5S hält, der Sensor reagiert und ermöglicht, falls gewünscht, auch anderen Benutzern Zugriff per Fingerdruck.

Betont schlicht wirkt das iOS 7 Betriebssystem, das speziell für 64-Bit entwickelt worden ist. Dahinter steckt enorme Leistung durch neue Chips wie den A7 und den M7. Der A7, eine 64-Bit Architektur, ist bis zu zwei Mal schneller als sein Vorgänger und unterstützt visuelle Effekte, was für das iPhone 5S eine deutliche Leistungssteigerung und dennoch Energieeffizienz bedeutet. Vergleicht man das neue Modell von Apple mit dem ersten iPhone ist die CPU bis zu 40 Mal schneller, die GPU bis zu 56 Mal. Auch der M7 Coprozessor benötigt weniger Energie, während er Bewegungsdaten vom Beschleunigungssensor, vom Gyrosensor und vom Kompass sammelt. Die hochempfindlichen intelligenten Chips reagieren auch auf die Fortbewegungsart seines Users. Der M7 wechselt von Autonavigation auf Fußwegbeschreibung. Wird das Smartphone eine Zeit nicht bewegt, reduziert der M7 Netzwerk-Pings und spart so zusätzlich Batterie.

Trotz des dünnen und leichten Modells iPhone 5S von Apple bietet die iSight Kamera mit ihrem neuen acht Megapixel-Sensor vollsten Komfort. Der 15 Prozent größere Sensor sorgt mit Pixeln von 1,5 Mikrometer 33 Prozent höhere Lichtempfindlichkeit. Der neue True Tone Blitz ermittelt den erforderlichen Lichtbedarf einer perfekten Aufnahme. Tolles Feature ist die Serienbildfunktion mit bis zu zehn Bilder pro Sekunde. Für ruhige Videoaufnahmen sorgt die automatische Bildstabilisierung. Für dramatische Effekte genügt es, Videos mit einem Viertel der Geschwindigkeit anzusehen. Die Aufnahme ist mit 120 Bildern pro Sekunde bei 720p möglich, zusätzlich zoomt der Live-Videozoom bis zu 3fach auf ein Motiv ein.

Das iPhone 5S Case aus hochwertigem Leder deckt die Lautstärketasten, Ein-/Ausschalter und die abgeschrägte Kante exakt ab. Ein Innenfutter aus weicher Mikrofaser schützt das iPhone 5S von Apple zusätzlich. Das Case ist in sechs verschiedenen Farben erhältlich. Wer auf noch mehr Farbe steht, sollte sich das iPhone 5C angucken.

Geschrieben von Johannes

Der Autor ist App-Entwickler, Hardware- und Tarif-Experte. Auf Smart-Phoner schreibt er über alle Themen rund um Handy und Smartphone. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.