HTC Dot View Case
Das "Dot View Case" von HTC könnte bald für weitere Smartphones ausgerollt werden. Derzeit ist es exklusiv für das HTC One M8 vorgesehen. Foto: Hersteller

HTC Dot View Case künftig nicht nur für das M8?

Das Unternehmen HTC hat mit dem Dot View Case eine hauseigene Schutzhülle geschaffen, die nicht nur äußerst praktisch ist, sondern sich auch als echter Hingucker entpuppt. Das Prinzip ist so begehrt, dass die Taiwanesen voraussichtlich verstärkt in diesen Marktzweig einsteigen und das Dot View Case künftig voraussichtlich für weitere Geräte anbieten werden.

Dies ließ sich kürzlich aus der Twitter-Feder des berühmt-berüchtigten Leakers Evan Blass in Erfahrung bringen, der unter seinem Alias @evleaks schon häufig Spekulationen angestellt hat, die sich alsbald als richtig erwiesen. Daher wird er als zuverlässige Quelle geschätzt.

HTC-Smartphones haben Vorrang

Doch zunächst einmal ist klar, dass HTC seine hauseigenen Smartphones mit dem Dot View Case ausstatten möchte. Bislang ist das Case für das HTC M8 erhältlich. Nun sollen weitere Modelle folgen. So soll das Dot View Case auch für das HTC One M8 Ace (One E8) hergestellt werden.

Auch drei komplett neue Modelle, die bislang nur unter ihrem Arbeitsnamen B2, W8 und EYE bekannt sind, sollen mit einem der Edel-Schutzhüllen ausgerüstet werden können. Bei den Smartphones handelt es sich aller Voraussicht nach um einen Nachfolger des HTC Butterfly, eine Windows Phone-Variante des HTC One M8 sowie ein Selfie-Smartphone, welches für den amerikanischen Mobilfunkanbieter AT&T hergestellt werden dürfte.

Dot View Case kommt auch für fremde Smartphones

Darüber hinaus will HTC das Dot View Case auch für firmenfremde Smartphones anbieten – und das in zwei weiteren Varianten. So ist dem Leak zufolge ein Modell mit dem Codenamen A51 geplant, ebenso wie eine Lite-Version mit den bisherigen Arbeitstiteln A21 und A11.

Die Popularität des Dot View Case erklärt sich aus dem genialen Zusammenspiel zwischen gewöhnlicher Schutzhülle, tollen Design und neuartigen Funktionen. So informiert die Schutzhülle auf originelle Art und Weise über eingegangene Nachrichten und Anrufe – und behindert nicht bei einfachen Gesten wie etwa dem Klopfen, welches das Smartphone aus dem Ruhemodus zu wecken vermag. Auch die Anzeigen sind weiterhin durch die Lockmaske einsehbar, sodass die Uhrzeit und das Wetter jederzeit abgelesen werden können.

Kürzlich hat HTC dem Dot View Case sogar neue Funktionen spendiert. So können etwa die Hintergrundbilder und Einstellungen noch besser personalisiert werden, und einige Funktionen erleichtern die Bedienung und Navigation wesentlich. Dies dürfte die Attraktivität für die anderen Smartphone-Hersteller noch zusätzlich erhöhen. Das Dot View Smartphone-Cover ist für rund 40 Euro im Handel erhältlich.

Geschrieben von Maren

Maren Richter ist seit Jahren Expertin im Bereich Smartphones und Smartphone-Tarife. Nach ihrem IT-Studium arbeitete sie mehrere Jahre für eines der größten deutschen Telekommunikations-Unternehmen. Inzwischen ist sie als freie Beraterin und Autorin tätig. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.