Google Nexus 7, 2. Generation
Die zweite Generation des Google-Tablet Nexus 7 wird seit 2013 verkauft. Foto: Google

Google Nexus 8 vermutlich von HTC statt von Asus

Es war abzusehen, dass der Internetkonzern Google auch in diesem Jahr ein neues Tablet der Nexus-Serie auf den Markt bringen wird. Ersten Gerüchten zufolge soll das Nexus 8 im dritten Quartal dieses Jahres erscheinen. Derweil verdichten sich die Spekulationen darüber, welches Unternehmen für die Produktion verantwortlich zeichnen soll: nach Angaben des fernöstlichen Fachblattes „DigiTimes“ wird der taiwanesische Hersteller HTC den bisherigen Partner ASUS ablösen.

Diese Entscheidung dürfte im gegenseitigen Einvernehmen gefallen sein: Einerseits möchte sich ASUS stärker auf seine eigenen Tablets konzentrieren und muss daher seine eigene Markenidentität aufbauen. In der Vergangenheit zeigten sich die Taiwanesen ohnehin nicht sonderlich glücklich mit den starren Design-Auflagen vonseiten des Auftraggebers aus den Staaten. Daher soll sich ASUS laut DigiTimes nicht sonderlich vehement für eine Fortsetzung der Partnerschaft eingesetzt haben. Das Fachblatt bezieht sich in seinen Erläuterungen auf Informationen aus der Zulieferer-Kette des Unternehmens.

HTC als Wunschpartner

Auf der anderen Seite signalisierte Google den Wunsch, eine völlig neue Designsprache zu konzipieren. Diese scheint nun vom neuen Partner HTC besser realisiert zu werden. Viele Experten und Analytiker gingen zunächst davon aus, dass Google LG als potentiellen Partner im Visier hatte.

Der Autor des Artikels weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass der neue Partner HTC ohnehin schon vor der Entwicklung des ersten Nexus-Tablets die erste Wahl gewesen sei – mit Blick auf die Entwicklungs- und Vermarktungspriorität der eigenen Produktserie habe HTC dem Angebot von Google damals jedoch eine Absage erteilt.

Das letzte Gerät der Nexus-Serie?

Das Nexus 8 soll nun mit einer großzügigen Bilddiagonale von 8,9 Zoll im dritten Quartal dieses Jahres auf den Markt kommen. Da Google mit dem Vorgängermodell – dem Nexus 7 – einen Preiskampf im hart umstrittenen Tablet-Markt eingeläutet hatte und es mittlerweile günstigere Einsteiger-Tablets gibt, sieht der Konzern von einem direkten Nachfolger des Nexus 7 ab.

Da die Nexus-Tablets zwar keine allzu hohen Marktanteile mehr vorweisen können, es Google aber gleichzeitig gelungen ist, den Tablet-Markt stärker mit Geräten des hauseigenen Betriebssystems zu durchdringen, könnte das Nexus 8 möglicherweise den Schlussstein der Serie darstellen. Es steht zu erwarten, dass Google den Spekulationen Ende Juni auf seiner Fachmesse I/O mit harten Fakten entgegentritt.

Geschrieben von Maren

Maren Richter ist seit Jahren Expertin im Bereich Smartphones und Smartphone-Tarife. Nach ihrem IT-Studium arbeitete sie mehrere Jahre für eines der größten deutschen Telekommunikations-Unternehmen. Inzwischen ist sie als freie Beraterin und Autorin tätig. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.