Google I/O 2014
Die Google I/O, die Entwicklerkonferenz von Google fand vom 25. bis 26. Juni 2014 statt. Bild: Screenshot Google

Google I/O 2014: Die Gerüchteküche kocht

In zwei Wochen findet in San Francisco die Entwicklerkonferenz I/O von Google statt. Die Erwartungen der Fangemeinde sind sehr hoch, denn die Gerüchte im Netz überschlagen sich – und reichen von Android TV über heiße News zur LG G Watch und Google Nearby hin zur neuen Version von Android.

Hardwareseitig ist die LG G Watch eines der heißesten Themen auf der Google I/O – was auch daran liegt, dass sich die südkoreanischen Hersteller lange vor Leaks schützen konnten und recht wenig über das Innenleben der Smartwatch bekannt wurde – bis jetzt.

Neue Leaks zur LG G Watch bekanntgeworden

Bislang war lediglich bekannt, dass ein 1,65 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 280 mal 280 Bildpunkten von einem schnellladenden 400 mAh Akku mit einer Laufzeit von 36 Stunden angetrieben wird. Ein Leak des Insiders @Upleaks berichtet nun davon, dass die Smartwatch mit einem Snapdragon 400 arbeitet, der es auf eine Taktfrequenz von 1,2 Gigahertz bringt. Hinzu kommt ein halbes Gigabyte an Arbeitsspeicher sowie vier Gigabyte interner Speicherplatz. Für eine Smartwatch sind das mehr als ordentliche Werte. Als Oberfläche kommt die neue Android Wear zum Einsatz, die über Spracheingabe gesteuert werden kann.

Google Nearby und Android Lollipop werden erwartet

Darüber hinaus könnte auf der Google I/O auch ein neues Android-Feature namens Nearby vorgestellt werden. Nearby aktiviert bei Bedarf den mobilen Netzzugang sowie das Mikrofon des Smartphone-Androiden. Dadurch kann sich der Nutzer mit Personen, Orten und anderen Dingen in seiner Umgebung verbinden. Was die einen als praktische Vernetzung mit der realen Welt ansehen – etwa weil Nearby das beste Angebot im Restaurant herausfindet – stellen sich andere die Frage, ob Google damit nicht noch mehr zur Datenkrake wird.

Auch Android TV, der Nachfolger von Google TV, könnte Gerüchten zufolge auf der Google I/O präsentiert werden. Damit versucht Google bereits zum zweiten Mal, in das TV-Geschäft einzusteigen. Obwohl das Unternehmen 2011 mit hochkarätigen Partnern wie Sony und LG gestartet ist, wurde nichts aus dem Vorhaben. Nun will Google allem Anschein nach mit weitverbreiteten Streaming-Diensten wie Netflix und Hulu zusammenarbeiten und einen Schwerpunkt auf Android-Games legen.

Die neueste Version von Android könnte gerüchteweise ebenfalls vorgestellt werden. Unklar ist, ob es sich um Version 4.5 oder 5.0 handeln wird. Die Bezeichnung ist jedoch schon länger kolportiert – Lollipop wird der neuste Zugang heißen.

Für alle Interessierten hat Google jetzt eine hauseigene Google I/O 2014-App herausgebracht. Diese zeigt sämtliche Veranstaltungen und ermöglicht einen Direktabruf der Live-Streams.

Geschrieben von Maren

Maren Richter ist seit Jahren Expertin im Bereich Smartphones und Smartphone-Tarife. Nach ihrem IT-Studium arbeitete sie mehrere Jahre für eines der größten deutschen Telekommunikations-Unternehmen. Inzwischen ist sie als freie Beraterin und Autorin tätig. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.