Samsung Galaxy Tab S mit Book Cover
Das Samsung Galaxy Tab S - wann kommt der Nachfolger, das Galaxy Tab S2? Bild: Hersteller

Galaxy Tab S vs. iPad Air: Welches Tablet ist besser?

Es ist ein Kampf der Titanen: Das neue Tablet von Samsung, das Galaxy Tab S, wurde erst kürzlich in New York vorgestellt – und brillierte vor allem mit seinem überragenden Display. Das iPad Air hat dagegen zwar schon einige Monate auf dem Buckel, überzeugt dafür jedoch durch seinen typischen Apple-Style und eine lange Laufzeit. Doch Hand aufs Herz: Welches Tablet ist das Bessere?

Beim Display kann Samsung die größten Pluspunkte sammeln. Das Galaxy Tab S ist mit seinen 10,5 Zoll nicht nur um einiges größer als das 9,7 Zoll große Display des iPad Air, sondern überzeugt auch durch die hauseigene Super-AMOLED-Technologie, die bei der Displaygröße ihre Stärken voll ausspielen kann. Mit der hohen Auflösung von 2560 mal 1600 Bildpunkten kommt das Galaxy Tab S überdies auf eine Pixeldichte von 288 ppi, während die Konkurrenz mit ihren 2048 mal 1536 Bildpunkten bei 264 ppi auf dem zweiten Platz landet.

Trotz des großen Displays ist das Samsung Galaxy Tab S zwar nicht kompakter als das iPad Air, doch dafür um einen Millimeter dünner (6,6 Millimeter) und sogar etwa 11 Gramm leichter (467 Gramm) als das selbsternannte Leichtgewicht von Apple.

Samsung Galaxy Tab S überzeugt durch Hardware

Auch in Punkto Hardware überzeugt das Samsung Galaxy Tab S. Dies ist nicht zuletzt dem Umstand geschuldet, dass es sich um ein brandneues Tablet handelt und die verbaute Technik daher auf dem neuesten Stand ist. Der Vierkernprozessor von Qualcomm taktet mit üppigen 2,3 Gigahertz, die zudem von ganzen drei Gigabyte an Arbeitsspeicher unterstützt werden.

Demgegenüber kommt das iPad mit seinem Zweikernprozessor Apple A7 auf 1,4 Gigahertz, ergänzt um ein Gigabyte an Arbeitsspeicher. In der Praxis laufen zwar beide Tablets flüssig und ohne Ruckler, doch bei leistungshungrigen Anwendungen dürfte das Galaxy Tab S seine Stärken ausspielen können.

iPad liegt beim Speicher und beim Akku vorn

Dafür punktet das iPad Air beim internen Speicher. Von Haus aus fällt er beim Tablet von Apple mit 128 Gigabyte sehr groß aus. Beim Galaxy Tab S braucht es hierfür eine MicroSD-Karte, der interne Speicher liegt ab Werk bei 16 beziehungsweise bei 32 Gigabyte.

Auch bei der Akku-Kapazität liegt Apple vorn. Sein Tablet kommt auf 8827 Milliamperestunden – gegenüber 7900 Milliamperestunden beim Galaxy Tab S.

Fazit

Auf dem Papier scheint sich mit dem Samsung Galaxy Tab S ein klarer Sieger abzuzeichnen. Doch nicht zuletzt die Bewertung des Betriebssystems und der Markenreputation ist für viele Tablet-Nutzer immer noch eine Glaubensfrage – und könnte nach wie vor das ausschlaggebende Kaufkriterium darstellen.

Geschrieben von Maren

Maren Richter ist seit Jahren Expertin im Bereich Smartphones und Smartphone-Tarife. Nach ihrem IT-Studium arbeitete sie mehrere Jahre für eines der größten deutschen Telekommunikations-Unternehmen. Inzwischen ist sie als freie Beraterin und Autorin tätig. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.