Nokia X-Serie
Die Nokia X-Serie besteht aus Nokia X, Nokia X+ und Nokia XL. Bild: Hersteller

Die Nokia X-Serie in Deutschland – Markteinführung mit Hindernissen

Beim Mobile World Congress in Barcelona fiel bereits der Vorhang für die neue X-Serie von Nokia. Doch die Einführung auf dem deutschen Markt steht noch aus. Ab wann können Kunden mit den drei neuen Modellen Nokia X, Nokia X+ und Nokia XL rechnen?

Ist der Traum geplatzt? Zu den Hintergründen der Nokia X-Serie

Die Markteinführung der Nokia X-Serie war eigentlich bereits erwartet worden. Nicht zuletzt Amazon schien davon auszugehen. Unmittelbar im Anschluss an die Präsentation hatte sich das Unternehmen daran gemacht, mit der Bestellung zu beginnen. Vorbestellungen trafen bei Amazon ein, Smartphone-Nutzer sahen dem Erwerb ihres Wunschmodells erwartungsvoll entgegen – alles lief wie gewünscht. Doch daraus wurde nichts: Statt der Nokia X-Serie erhielten die deutschen Vorbesteller eine Nachricht von Amazon. Inhalt der Mitteilung: Die Geräte können bis auf weiteres doch nicht geliefert werden.

Hintergrund sei, dass das Android-Smartphone von Nokia überhaupt nicht auf den deutschen Markt kommen werde. Nokia hatte zwar bereits mitteilen lassen, dass die X-Serie nur in bestimmten Regionen erhältlich sein werde – welche das seien, ließ und lässt Nokia jedoch nach wie vor im Unklaren. Eine abschließende Erklärung hierzu steht allerdings aus. Auch auf Nachfrage der Computer Bild hat Nokia kein Statement abgeben wollen. Vieles deutet darauf hin, dass deutsche Nutzer leer ausgehen werden. Denn hinter der X-Serie von Nokia steckt die Strategie, den Smartphone-Markt in Schwellenländern zu erschließen und auf diese Weise Neukunden der Online-Services von Microsoft zu gewinnen.

Attraktive Konditionen – Die X-Serie in der Kurzübersicht

Attraktiv für deutsche Nutzer wäre freilich das niedrige Preisniveau. Was den Preis – und auch die Funktionen – betrifft, können die neuen Geräte im Bereich der Nokia-Asha und den Nokia-Lumia-Handy eingeordnet werden. Nur müssen jetzt im Falle einer Nichteinführung in Deutschland wohl höhere Portokosten in Kauf genommen werden: Wer das Nokia X sein Eigen nennen möchte, der wird auf einen Importeur zurückgreifen oder den Weg ins Ausland antreten müssen. Das Nokia X, das mit Android laufen wird, soll 89 Euro kosten. 10 Euro teurer und mit einem etwas größeren Arbeitsspeicher kommt das Nokia X+ zum Kunden. Als Parademodell gilt schließlich das Nokia XL mit seinem Fünf-Zoll-Touchscreen und einer Kamera. Für 109 Euro wird es zu haben sein – jedoch wohl nicht in Deutschland.

Geschrieben von Maren

Maren Richter ist seit Jahren Expertin im Bereich Smartphones und Smartphone-Tarife. Nach ihrem IT-Studium arbeitete sie mehrere Jahre für eines der größten deutschen Telekommunikations-Unternehmen. Inzwischen ist sie als freie Beraterin und Autorin tätig. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.