Eine weitere süße Versuchung von Google: Android Lollipop. Foto: Google

Android Lollipop 5.1 – viele Veränderungen im Detail

Nachdem in Googles Android 5.0 Lollipop noch einige Bugs den Usern das Leben schwer machen, warten viele sehnsüchtig auf die neue Version Android Lollipop 5.1. Wer sich allerdings über jede Menge offensichtliche Veränderungen freut, dürfte ein wenig enttäuscht werden. Vielmehr stecken die zahlreichen Tweaks und Verbesserung bei Android Lollipop 5.1 im Detail.

User von Android One-Geräten auf den Philippinen und in Indonesien können bereits mit dieser Version arbeiten, die restlichen User müssen sich allerdings noch ein wenig gedulden, ehe auch sie in den Genuss des neuen Betriebssystems aus dem Hause Google kommen.

Was ist neu bei Android Lollipop 5.1?

Wie bereits erwähnt, stecken viele der Neuerungen eher im Detail. So arbeitet die neue Version zum Beispiel mit vielen kleinen Animationen, die dem User das Leben ein wenig  – passend zu Lollipop – versüßen sollen.

Wenn der User etwa zwischen den verschiedenen Optionen des Uhrenmenüs hin und her scrollt, werden diese Übergänge nun mit kleinen Animationen begleitet. Wechselt man in den Stoppuhrmodus, erscheint eine Sanduhr, beim Timer erscheint am oberen Rand des Screens ein rotierender Zeiger.

Natürlich haben die Android-Lollipop-5.1-Entwickler nicht nur auf optische Gimmicks Wert gelegt, sondern auch auf Komfort. So kann der User nun ein wenig Zeit sparen, um die Bildschirmsperre aufzuheben.

Wenn im Lockscreen die Schnelleinstellungen geöffnet werden, kann der Benutzer nun mit einer Wischgeste diese nicht nur wieder schließen, sondern auch die Bildschirmsperre aufheben. Sollte diese Sperre mit einem Passcode geschützt sein, wird man direkt zur entsprechenden Eingabemaske weitergeleitet.

Die Schnelleinstellungen wurden in der neuen Version ebenfalls verbessert und bieten dem User eines Smartphones mehr Komfort und Einstellungsmöglichkeiten. In diesen Schnelleinstellungen gibt es nun auch entsprechende Icons für den WLAN-Zugriff und Bluetooth.

Ferner findet sich dort ein verbessertes, animiertes Auto-Rotation-Icon. Zudem haben es sich die Entwickler zur Aufgabe gemacht, die Dynamic Tiles zu optimieren. Die Symbole blieben dort einige Zeit, ohne dass der User diese entfernen konnte. Nun ist es aber möglich, diese zu entfernen, wenn sie nicht mehr benötigt werden.

Fazit – grafische Highlights und nützliche Funktionen

Android Lollipop 5.1 von Google präsentiert sich als Mix zwischen netten, grafischen Animationen und durchdachten Funktionen, die dem User mehr Komfort bescheren. Inwieweit jeder Smartphone-Nutzer wirklich Wert auf Animationen und Co. legt, sei ihm selbst überlassen.

Allerdings können sich Funktionen wie etwa das Entsperren des Bildschirms über die Schnelleinstellungen durchaus sehen lassen.

Geschrieben von Johannes

Der Autor ist App-Entwickler, Hardware- und Tarif-Experte. Auf Smart-Phoner schreibt er über alle Themen rund um Handy und Smartphone. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.