Das neue Android-Update 4.4 Kitkat
Android 4.4 Kitkat (genauer Android 4.4.4) ist die aktuelle Android-Version. Foto:Android

Android 4.4.3 steht kurz vor dem Release

Seit Wochen schon schwirren Details und Gerüchte um das angekündigte Update von Googles Betriebssystem Android auf Version 4.4.3 durch das Netz. Damit reagiert das Unternehmen auf die Klagen zahlreicher Nutzer – insbesondere die Nexus-Serie leidet unter diversen Bugs. Der amerikanische Mobilfunkanbieter Sprint hat jetzt verlauten lassen, dass der Update-Vorgang auf Android 4.4.3 bereits angelaufen ist.

Laut Angaben der Internetseite Android Central sollen zunächst sämtliche Google Nexus 5 mit dem Update versorgt werden. Für die These spricht auch, dass das Update auf Android 4.4.3 bereits eine interne Testphase bei Google durchlaufen hat – und zwar auf besagten Nexus-Geräten. Da Google seine Updates aus Gründen der Serverauslastung in mehreren Schüben verfügbar macht, ist anzunehmen, dass die Smartphones erst nach und nach aufgerüstet werden.

Update soll zahlreiche Bugfixes beheben

Dem Vernehmen nach soll das Update auf Android 4.4.3 insgesamt mehr als ein Dutzend Bugfixes beheben. Nutzer klagten insbesondere über Probleme bei Bluetooth- und WiFi-Verbindungen, dem Verlust von Datenverbindungen, zufälligen und ungewollten Neustarts sowie diversen Fehlern bei der Nutzung der Kamera. Letzterer Bug sorgte insbesondere bei Besitzern eines Nexus 5 für Frust: so kam es in zahlreichen Fällen zu einer 100-Prozentigen Beanspruchung CPU des Smartphones durch die Kamera, wodurch die Kapazität des Akkus rapide absank.

Nachbesserungsbedarf in punkto Sicherheit

Andere Fehler, die häufiger gemeldet wurden, beziehen sich auf eine Falschanzeige bei Anrufen in Abwesenheit und Problemen beim Telefonieren über das Internet. Auch kam es hin und wieder zu einer falschen Darstellung des Datenverbrauchs. Zusätzlich soll Android 4.4.3 auch ein Sicherheitsupdate für App-Verknüpfungen enthalten.

Darüber hinaus dürften euphorische Android-Smartphone-Nutzer jedoch enttäuscht werden. Neue Features oder Veränderungen der Oberfläche wird es nicht geben. Es ist anzunehmen, dass sich Google diverse Neuheiten für das  umfassende Update auf Android 4.5 (denkbar ist auch ein kompletter Neustart unter der Betriebsnummer 5.0) vorbehält.

Bislang ist bekannt, dass Google insbesondere in den Bereichen Sicherheit und Datenschutz nachbessern will. Angedacht ist etwa eine Trennung zwischen dem geschäftlichen und dem privaten Bereich auf dem Smartphone – damit schielt das Unternehmen unzweifelhaft auf lukrative Geschäfts- und Großkunden, die das geringe Sicherheitsbewusstsein bei Google bisher kritisch beäugten. Auch ein neues Konzept für einen speziellen App-Store liegt in der Schublade von Google. Dieser könnte sich gegenüber Google Play durch höhere Sicherheitsstandards auszeichnen.

Geschrieben von Maren

Maren Richter ist seit Jahren Expertin im Bereich Smartphones und Smartphone-Tarife. Nach ihrem IT-Studium arbeitete sie mehrere Jahre für eines der größten deutschen Telekommunikations-Unternehmen. Inzwischen ist sie als freie Beraterin und Autorin tätig. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.