Das neue Android-Update 4.4 Kitkat
Android 4.4 Kitkat (genauer Android 4.4.4) ist die aktuelle Android-Version. Foto:Android

Android 4.4.3 läuft sich warm

Lange mussten Fans von Smartphone-Androiden auf das Update von Googles Betriebssystem auf Version 4.4.3 warten, doch nun geht es Schlag auf Schlag: Nachdem die Nexus-Geräte nun exklusiv mit dem Update versorgt wurden, steht bei Motorola noch in dieser Woche Android 4.4.3 an.

Für die Nexus-Reihe (das betrifft die Smartphones Nexus 4 und Nexus 5 sowie die Tablets Nexus 7 und Nexus 10) steht das Android-4.4.3-Update bereits zum manuellen Download bereit. Doch Vorsicht: Dabei gehen sämtliche auf dem Gerät befindliche Daten und Einstellungen verloren! Wer also Daten und Einstellungen behalten möchte, sollte lieber auf das Over The Air (OTA)-Update warten.

Eine automatische Aktualisierung auf Android 4.4.3 ist in Deutschland noch nicht angelaufen. Da sind Besitzer eines HTC One oder eines HTC One (M8) schon weiter, ebenso wie Nutzer des Samsung Galaxy S4 und dem Sony Z Ultra – diese werden bereits mit Over The Air-Updates versorgt.

Motorola-Update kommt schon bald

Kunden der Motorola Moto G und Moto E-Geräte, die ihr Smartphone in den USA gekauft haben, sowie T-Mobile-Kunden des Moto X dürfen sich schon am Ende dieser Woche das Update freuen. Deutsche Besitzer eines Motorola-Smartphones werden sich jedoch aller Voraussicht nach ebenfalls nicht lange auf Android 4.4.3 gedulden müssen.

Das Update birgt zwar keine wesentlichen Neuerungen und auch die Benutzeroberfläche bleibt im Wesentlichen unverändert, doch dafür wurde eine Reihe von Fehlern und Problemen ausgemerzt, die insbesondere im Bereich LTE, Bluetooth und Kamera auftraten. Ein inoffizielles Changelog auf der Website Android Police listet die Verbesserungen en Detail auf.

So hat Google allen Anschein nach die Darstellung der Favoriten bei der Telefon-App verbessert und den Wähltasten ein neues Design verpasst. Damit soll das ganze etwas aufgeräumter wirken und sich einfacher bedienen lassen.

Kleinere Verbesserungen – Quellcode steht schon bereit

Auch die Stabilität von Bluetooth-Verbindungen soll besser werden. Unklar ist, ob ein Bug behoben wird, der bei der Kamera-App für eine extreme Prozessor-Auslastung sorgt und dadurch den Verbrauch des Akkus massiv steigert. Das Problem, das vor allem beim Nexus 5 auftritt, zeigt sich auch bei Videotelefonaten über Skype. Hier sorgte jedoch ein Update von Skype für Abhilfe.

Der Quellcode von Android 4.4.3 ist schon bereitgestellt. Daher dürften auch die ersten modifizierten Betriebssysteme wie CyanogenMod schon bald auf den neuesten Stand gebracht werden.

Geschrieben von Maren

Maren Richter ist seit Jahren Expertin im Bereich Smartphones und Smartphone-Tarife. Nach ihrem IT-Studium arbeitete sie mehrere Jahre für eines der größten deutschen Telekommunikations-Unternehmen. Inzwischen ist sie als freie Beraterin und Autorin tätig. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.