Amazon-Smartphone
Amazon wird wahrscheinlich am 18. Juni sein Smartphone vorstellen. Bild: Amazon

Amazon-Smartphone: Vorstellung des Kindle-Phone schon im Juni?

Der Online-Händler Amazon ist für seine breite Produktpalette bekannt – egal ob Windeln, Bücher oder Spielzeug, das Sortiment ist fast unerschöpflich. Aber nur fast, denn bislang hat der Konzern kein eigenes Amazon-Smartphone im Angebot. Das soll sich nun ändern: schon Ende Juni soll ein hauseigenes Smartphone vorgestellt werden.

Am vergangenen Freitag berichtete die renommierte Wirtschaftszeitung „Wall Street Journal“ (WSJ) unter Berufung auf eingeweihte Personen über die Präsentation eines Prototypen vor Entwicklern in Seattle und San Francisco. Ein innovatives Feature des Geräts stellt die dreidimensionale Darstellung auf dem Display dar, die unter der Bezeichnung Retina-Tracking mithilfe eines ausgeklügelten Systems von vier Kameras bewerkstelligt wird, die die Augen des Nutzers beobachten und 3D-Bilder erzeugen.

Präsentation im Juni – sonst kaum Details

Doch darüber hinaus ist wenig bekannt. Über das Design und den Preis schweigt sich der weltweit größte Versandhändler aus. Auch das Betriebssystem ist noch nicht bekannt. Über diese Fragen sind zahlreiche Spekulationen im Umlauf: Da die Kindle-Tablets mit einer stark modifizierten Version des Betriebssystems Android versehen sind, klingt es plausibel, dass das Unternehmen bei seinen Smartphones ebenfalls auf die Software des Konkurrenten zurückgreift. In punkto Preisbildung verweist man gerne auf die Niedrigpreispolitik Amazons bei seinen Geräten, die eine hohe Verbreitung der Geräte garantiert und den Profit über den Verkauf von Inhalten aus der mächtigen Cloud-Struktur generiert.

Das Technik-Blog bgr.com will derweil erste Bilder des Prototypen aufgetan haben. Darauf ist erkennbar ein 4,7 Zoll großes Display, an dessen Seiten die vier Kameras für das Retina-Tracking eingelassen sind. Nach Informationen des Blogs soll es das Smartphone gleich in zwei verschiedenen Versionen geben.

Doch da sich Amazon mit technischen Details mehr als zurückhielt, stellte die Ankündigung, dass das Gerät schon im kommenden Juni vorgestellt würde, die Überraschung des Tages dar. Mit Blick auf die zyklische Verkaufslogik von Elektroartikeln und insbesondere Smartphones scheint der Termin plausibel: Präsentation des Geräts im Sommer, Verkaufsstart im Herbst, Absatzhoch im Weihnachtsgeschäft.

Kooperation mit HTC

Im Oktober des vergangenen Jahres hatte Amazon verlauten lassen, dass es mit dem taiwanesischen Smartphone-Hersteller HTC zusammenarbeiten werde. Auch der große Konkurrent Google entschied sich seinerzeit für eine Kooperation mit LG und bringt seitdem die Smartphones der Nexus-Serie heraus.

Die Vermutung, Amazon werde sein Smartphone kostenlos bereitstellen, hat der Konzern umgehend dementiert. Gleichwohl liegt es nahe, die harte Konkurrenz über diese Schiene auszubooten. Amazon ist laut Kennern einer der wenigen Konzerne, dem zugetraut wird, mit den Branchenriesen Samsung und Apple in punkto Smartphones mitzumischen.

Geschrieben von Maren

Maren Richter ist seit Jahren Expertin im Bereich Smartphones und Smartphone-Tarife. Nach ihrem IT-Studium arbeitete sie mehrere Jahre für eines der größten deutschen Telekommunikations-Unternehmen. Inzwischen ist sie als freie Beraterin und Autorin tätig. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.