Klapphandys kommen wieder
Kommt das Klapphandy mit dem Samsung Galaxy Golden wieder? So sahen sie einst aus. Foto: Webwebwebber / pixelio.de

Samsung Hennessy oder Galaxy Golden? Kommt das Klapphandy?

Es kommt wieder: das Klapphandy! Vom Anrufer genervt, war es manchmal eine Wohltat, sein Handy demonstrativ zuzumachen, Gespräch erledigt. Dieses Gefühl könnte man sich in Kürze wieder gönnen, mit dem Samsung Hennessy oder dem Samsung Galaxy Golden, die der Hersteller auf den Markt bringen will. Gerüchten zufolge allerdings nicht in Deutschland. Optisch erinnert das Klapphandy an eine Rückkehr ins Jahr 2004, aber das Samsung Hennessy besticht durchaus mit aktueller Hard- und Software. Vor gut zehn Jahren waren diese Geräte sehr beliebt. Kaum jemand, der sein Gespräch nicht mit einer einzigen Handbewegung beendet beziehungsweise zugeklappt hat mit Hilfe von Clamshell, jenem Mechanismus des Klappteils, der wie eine Muschel zuklappt.

Das Samsung Hennessy besteht aus zwei Teilen. Während im oberen Teil zwei Displays mit 3,3 Zoll, einer Auflösung von 320 x 480 Pixel mit Touchscreen-Bedienung eingebaut sind, befindet sich um unteren Teil des Klapphandys wie gewohnt eine einfache Nummerntastatur. Praktisch, weil das Touch-Display auch im nicht aufgeklappten Zustand bedient werden kann.

In der Klappe verbaut befindet sich eine Kamera mit fünf Megapixel Auflösung. Ein Vier-Kern-Prozessor mit 1,2 GigaHertz und einem Gigabyte RAM gelten bei dem Modell als Standard, während sich der Speicher mit einer microSD-Karte erweitern lässt. Dem Samsung Hennessy Klapphandy liegt das Betriebssystem Android 4.1. zugrunde, ergänzt mit der bekannten TouchWiz-Oberfläche und den Mobilfunkstandards CDMA und GSM. Die Tatsache, dass diese beiden für Asien üblichen Standards verwendet werden, legt nahe, dass das Gerät wahrscheinlich tatsächlich nicht in Europa in den Handel kommt.

Beim Samsung Galaxy Golden zeigt Samsung erneut eindrucksvoll seine Affinität zum Klapphandy und verbindet das beliebte Android-OS und einem klappbaren Smartphone-Gehäuse. Das Galaxy Golden soll Gerüchten nach ein Außendisplay haben, das wurde aber seitens des Herstellers offiziell noch nicht bestätigt. Feststehen dürfte allerdings eine Bildschirmdiagonale von 3,67 Zoll. Auch über den Namen scheint man sich noch nicht einig, da bislang auch Galaxy Folder, aufgrund des Klappmechanismus, gefallen war.

Die Ausstattung macht dem Gold alle Ehre, denn das Galaxy Golden nutzt Android 4.1.2 oder sogar das neuere 4.2 und punktet zusätzlich mit einem AMOLED-Touchscreen mit einer Auflösung von 480 x 800 Pixel. Als Prozessor wird ein Quadcore-Prozessor 400 Snapdragon mit einer Taktung von 1,7 GigaHertz eingesetzt, der die schnelle Mobilfunktechnik LTE unterstützt. Das Klapphandy verfügt über 2 Gigabyte RAM und einer acht Megapixel-Kamera. Auch bei diesem Modell ist fraglich, ob es in Deutschland zum Kauf angeboten wird.

Geschrieben von Johannes

Der Autor ist App-Entwickler, Hardware- und Tarif-Experte. Auf Smart-Phoner schreibt er über alle Themen rund um Handy und Smartphone. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.