Das Tonino Lamborghini Antares Smartphone
Das Tonino Lamborghini Antares ist das Smartphone für Lambo-Fans. Bild: Hersteller

Luxus-Smartphones der Autohersteller: Lamborghini Antares

Wie lässt man Männerherzen – und manch ein Frauenherz – höher schlagen? Indem das Beste aus der Welt der schnellen Boliden und der Oberklasse-Smartphones zusammengefügt wird – fertig sind die Luxus-Smartphones der Autohersteller. Heute vorgestellt: Das Tonino Lamborghini Antares.

Es ist noch gar nicht so lange her, da stellte der brandneue Lenovo-Zögling Motorola eine Ferrari-Edition des Motorola Moto G vor. Damit stellt eines der beliebtesten Luxuskarossen-Hersteller aus Italien in zeitlicher Hinsicht das Schlusslicht dar – zahlreiche andere Unternehmen setzen bereits auf die prestigeträchtige Zusammenarbeit mit Smartphone-Herstellern. Neben dem Werbe-Effekt sollen die Luxus-Smartphones die Identifikation und Erkennbarkeit ihrer Marke in der Öffentlichkeit fördern.

Edles Design in vier Farben

Lamborghini hat sein Edel-Smartphone unter der Bezeichnung Antares bereits auf den chinesischen und den russischen Markt geworfen. Nun peilt der Hersteller die Märkte in Europa und in den USA an. Laut dem CEO Gianluca Filippi geht es dem traditionsreichen Unternehmen darum, „sofort erkennbar italienisches Flair mit großer Leistung und atemberaubenden Materialien zu repräsentieren“.

Tatsächlich begeistert das polierte Stahlgehäuse, welches mit Details aus hochwertigem italienischem Leder versehen ist und in vier möglichen Farben (Rosengold, Gelbgold, Silber, Schwarz) strahlt. Trotz des auffälligen Designs ist das Lamborghini Antares mit seinen 170 Gramm ein ausgesprochenes Leichtgewicht.

Durchwachsene Performance – happiger Preis

Doch sobald das Innere des Smartphones in den Blick gerät, ist die Bewertung nicht mehr eindeutig. So beherbergt das Antares trotz seiner ausgesprochenen Größe nur einen vier Zoll großen Bildschirm, der überdies mit seiner durchschnittlichen qHD-Auflösung von 960 mal 540 Bildpunkten keine Begeisterungsstürme auslösen dürfte – ebenso wenig wie die geringe Blickwinkelresistenz und Kontrastarmut des Bildschirms. Passend dazu bringt es der verbaute Akku auf gerade einmal 1500 mAh.

Unter der edlen Haube taktet ein unaufgeregter Vierkerner mit 1,5 Gigahertz und zwei Gigabyte Arbeitsspeicher. Der interne Arbeitsspeicher kann mithilfe der mitgelieferten Micro-SD-Karte auf satte 32 Gigabyte erweitert werden. Als Benutzeroberfläche kommt die leicht angestaubte Version 4.2.1 von Android (JellyBean) zum Einsatz. Lamborghini verspricht jedoch, möglichst schnell die neueste Version verfügbar zu machen. Schnelle 4G-Netzstandards sucht der Käufer vergebens – eigentlich ein Unding für das Smartphone einer Marke, die für höchste Geschwindigkeit steht.

Als besonderes Schmankerl haben die Italiener der Oberfläche einen speziellen Lamborghini-Look verpasst und eine Videobotschaft des Großmeisters Tonino Lamborghini auf dem Smartphone untergebracht, ebenso wie den Zugang zu exklusiven Wallpapers und Klingeltönen.

Insgesamt scheint das Lamborghini Antares nur für eingefleischte Fans der Marke eine Anschaffung wert. Der happige Preis von umgerechnet rund 2900 Euro rechtfertigt in keinster Weise die Abstriche bei der Performance des Smartphones.

Geschrieben von Maren

Maren Richter ist seit Jahren Expertin im Bereich Smartphones und Smartphone-Tarife. Nach ihrem IT-Studium arbeitete sie mehrere Jahre für eines der größten deutschen Telekommunikations-Unternehmen. Inzwischen ist sie als freie Beraterin und Autorin tätig. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.