Nokia Lumia 620
Farbige Smartphones liegen im Trend: Ein gutes Beispiel ist die Lumnia-Reihe von Nokia. Im Bild das Nokia Lumia 620. Foto: Hersteller.

Bunte Smartphones: Farbe im mobilen Leben

Bunt, bunter, bunte Smartphones! Je bunter, je schriller, desto besser. So scheint das Motto zu lauten, wenn man sich umsieht, mit welch schillerndem Farbspektrum sich die Menschen schmücken, wenn es um ihr Smartphone geht. Egal, ob als Geschäftsmann, Businessfrau, Mutter oder Azubi – das bunte Smartphone wird zum modischen Beiwerk, dementsprechend wird es auch beworben.

Der Endverbraucher hat durchaus eine Vielfalt an Möglichkeiten, sein Smartphone jeden Tag in ein neues Outfit zu verkleiden. Auf klassische Farben wie weiß, schwarz, grau oder blau setzt das Samsung Galaxy Note 2. Anders die Xperia Modelle von Sony – trendig in rot, pink oder zartrosa, navyblue oder schwarz-pink scheinen die bunten Smartphones besonders Frauen anzusprechen. Eine glänzende Version des Xperia findet man auf dem Markt in edlem Gold.

Wird das neue iPhone bunt?

Auf Öko und frische Farben setzt zum Beispiel das Nokia Lumia 620, das in erfrischendem Grün oder belebendem Gelb angeboten wird. Weitere bunte Smartphones von Nokia Lumia 720 findet man in gelb, rot, blau, weiß oder schwarz. Auch HTC setzt auf Standardfarben wie rot, schwarz oder weiß bei seinen Modellen, oder gradient metal, kann aber auch bunt. Zum Beispiel in atlantic blue, grau-gelb oder einer attraktiven schwarz-weiß-Kombination. Das HTC Modell 8X wird in california blue oder limelight yellow angeboten.

Auch Alcatel setzt auf Kombinationen in schwarz-rot oder weiß-blau. Brandneu präsentiert sich das Sony Xperia Z Ultra in einem trendigen Lila. Huawei zeigt mit seinen aktuellen Ausführungen Klassik: schwarz, weiß oder blau.

Einer, der diesem Trend der Farbenvielfalt noch eins drauf setzt, ist Apple. Glaubt man den Gerüchten, die dieser Tage im Internet die Runde machen, kommt im Herbst eine farbenfrohe Palette an bunten Smartphones, die im Vergleich zum dann erscheinenden brandneuen iPhone preislich deutlich günstiger in der Anschaffung sein könnten.

Der niedrigere Preis zeigt sich im Internet kursierenden Bildern zufolge vor allem in der einfacheren Ausarbeitung der farblichen Rückschalen. Die Farben sind sehr grell und glänzend. Fraglich ist nicht, ob das günstige iPhone Modell tatsächlich auf den Markt kommt, sondern eher, ob Apple in der Endversion tatsächlich auf die scheinbar minderwertigere Outfits dieser bunten Smartphones zurückgreifen wird.

Geschrieben von Johannes

Der Autor ist App-Entwickler, Hardware- und Tarif-Experte. Auf Smart-Phoner schreibt er über alle Themen rund um Handy und Smartphone. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.