Smartphoner Lifestyle-Platzhalter
Bild: Smart-Phoner

Smartphone-Optimierung: Geheime Tipps und Tricks

Smartphones halten eine Vielzahl von Features zur Optimierung bereit. Doch nicht alle sind bekannt. Unter der Oberfläche eines Mobiltelefons schlummert ein großes Potential, das nur darauf wartet, geweckt zu werden. Vor allem in puncto Sicherheit, Komfort und Geschwindigkeit lassen sich mit diesen Smartphone-Optimierungen Verbesserungen erzielen.

Schwierigkeiten und Nutzen der Features für das Smartphone

Doch es bestehen Probleme bei dieser Art von Features: Sie verbergen sich in Untermenüs und sind schwer zu finden. Oder sie sind erst umständlich über eine Tastenkombination freizuschalten. Hintergrund ist die Tatsache, dass die Smartphone-Features an den Entwickler des Mobilfunkgerätes gerichtet sind. Der Vorgang der Freischaltung wiederum ist dann meist auch mit Eingriffen in das gesamte System verbunden. Die Vorteile der Zusatzfunktionen sind im Alltag jedoch gezielt anwendbar. Ganz praktisch kann zum Beispiel das Mobiltelefon vom PC aus verwaltet werden. Und selbst nach einem Reset des Gerätes kann ein Systembackup vorgenommen und eine Einspielung durchgeführt werden.

Die Smartphone-Optimierungen für iOS, Android und Windows Phone 8

Für iOS, Android und Windows Phone 8 bestehen ganz konkrete Möglichkeiten, Features zur Smartphone-Optimierung zu aktivieren. iOS 7 gewährt mit seinen verdeckten Features vor allem ein höheres Maß an Flexibilität: Zwar besitzt iOS einen hohen Bedienkomfort, doch sein Spielraum erweist sich immer wieder als eingeschränkt. Das ändert sich mit der Installierung diverser Funktionen zur , die diesen Spielraum erweitern. Zudem steigen auch die Werte auf der Sicherheits-Skala. Die Aktivierung der Hilfetools für Android setzt besonders gezielt auf eine Smartphone-Optimierung der Sicherheitskomponente. Wie eine Smartphone-Optimierung unter Android läuft zeigt dieser Artikel zur Optimierung der Akku-Leistung des Nexus 5. Und bei Windows Phone 8 wird mit der Installierung der aktuellsten Vorabversionen für mehr Professionalität gesorgt. Damit kommen Nutzer dem Warten auf die jeweils neue Systemversion einen Schritt zuvor.

Einige Tipps zur konkreten Optimierung der Sicherheit

Um zu verhindern, dass iOS 7 alle Orte speichert, an denen sich der Nutzer aufhält, besteht die Möglichkeit zu folgender Smartphone-Optimierung: Über „Einstellungen/Datenschutz/Ortungsdienste/ Systemdienste /Häufige Orte“ müssen „Häufige Orte“ und „Karten verbessern“ deaktiviert werden. Ein Programm, das bei Windows Phone 8 das Google-Tracking eindämmt, wird über „Google Einstellungen/Standort/Standortbericht von Google“ aktiviert. Hierbei kann der Standortverlauf auch komplett gelöscht werden.

Geschrieben von Maren

Maren Richter ist seit Jahren Expertin im Bereich Smartphones und Smartphone-Tarife. Nach ihrem IT-Studium arbeitete sie mehrere Jahre für eines der größten deutschen Telekommunikations-Unternehmen. Inzwischen ist sie als freie Beraterin und Autorin tätig. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.