Smartphoner-News-Platzhalter

NFC: Was ist es und welche Smartphones gibt es?

Das Akronym NFC macht immer häufiger von sich reden – doch die wenigsten wissen, was sich hinter dem Begriff verbirgt und warum es in den meisten Smartphone-Neuerscheinungen verbaut wird. Im folgenden Text klären wir über NFC auf und zeigen, welche Smartphones bereits mit dem neuen Standard arbeiten.

NFC steht für „Near Field Communication“ und ist ein neuer Funkstandard zur drahtlosen Datenübertragung zwischen zwei Elementen, die sich nahe beieinander befinden – das Prinzip ähnelt also einer Bluetooth-Verbindung.

Durch die Nähe ergibt sich ein großer Vorteil gegenüber der weitläufigeren Datenübertragung: NFC ist äußerst sicher gegenüber möglichen Abhörversuchen. Die Übertragungsgeschwindigkeit beträgt 424 Kilobyte, kleinere Datenmengen lassen sich damit ohne weiteres versenden.

Informationsgewinn durch NFC

Bisher wird NFC vor allem als Verbindung zwischen Smartphone und Kopfhörern eingesetzt, wodurch der lästige Kabelsalat der Vergangenheit angehört. Ein anderes Geschäftsfeld stellt die bargeldlose Abwicklung von Bezahlvorgängen. Es steht jedoch zu erwarten, dass sich geschäftstüchtige Unternehmen noch weitere Anwendungsmöglichkeiten ausdenken werden. Der US-Amerikanische Hersteller Dimple etwa hat eine selbstklebende Knopfleiste mit vier frei konfigurierbaren Knopfleisten entwickelt, die sich an das Smartphone kleben lässt und ebenfalls über NFC mit dem Gerät kommuniziert.

Auch im Ausland findet die NFC-Technologie vielfältige Anwendungsmöglichkeiten: in der St. Petersburger U-Bahn lassen sich etwa Informationen über die jeweilige Bahnlinie abrufen, im berühmten Museum of London lassen sich mit dem Smartphone Zusatzinformationen über die Ausstellungsstücke abrufen. In vielen Großstädten ersetzt das NFC-Smartphone bereits das Bahnticket – einfach das Gerät an den Sensor halten, schon öffnet sich die Schranke.

Neun von zehn Smartphones haben bereits NFC

Daher verlassen immer mehr Smartphones die Werkhallen mit der neuen Technologie. Selbst Apple, das NFC eigentlich schon 2012 eine Absage erteilt hatte, hat sich nun besonnen und plant eine Zusammenarbeit mit dem Zahlungsdienstleister China UnionPay. Demnach wird das neue iPhone 6, das voraussichtlich im August auf den Markt kommen wird, bereits auf NFC zurückgreifen – selbstverständlich in die hauseigene App Passbook integriert, denn bei solchen Kooperationen ist der Konzern traditionell sehr eigen.

Die Konkurrenz ist derweil schon etwas länger von der NFC-Technologie überzeugt. Die Smartphones und Tablets der Samsung Galaxy-Reihe sind seit der dritten Generation – also dem Galaxy S3 und dem Galaxy Note 3 – mit NFC ausgerüstet. Auch das HTC One (M8) und die Google Nexus-Reihe sind mit der neuen Technik ausgestattet.

Geschrieben von Maren

Maren Richter ist seit Jahren Expertin im Bereich Smartphones und Smartphone-Tarife. Nach ihrem IT-Studium arbeitete sie mehrere Jahre für eines der größten deutschen Telekommunikations-Unternehmen. Inzwischen ist sie als freie Beraterin und Autorin tätig. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.