Kleine Smartphones
Kleine Smartphones bieten viel auf wenig Raum. Foto: Rödi / pixelio.de

Kleine Smartphones: Viel Technik auf wenig Raum

Gerade fünf Zentimeter breit und acht Zentimeter an Länge misst ein kleines Smartphone und überrascht mit viel Technik auf wenig Raum. Klein, aber oho, denn flotte Prozessoren versprechen schnellen Zugriff zum Internet, Funkstandards wie aktuell UMTS oder HSPA setzen auf Speed, der für leidenschaftliche Surfer und mobile Office-Experten das Arbeiten zum Vergnügen werden lässt.

UMTS, HSPA, Prozessor. Das klingt kompliziert und ist in Wahrheit eine handliche und praktische Kommunikationszentrale für unterwegs, ideal für Menschen, die Komfort und Mobilität, aber auch ständige Erreichbarkeit und Unabhängigkeit im Office-Bereich schätzen. Der vielseitige Einsatz macht sie zu einem unverzichtbaren Objekt für die heutige Geschäftswelt. Beispiele für kleine Smartphones sind das Samsung Galaxy S4 mini oder das Sony Xperia mini. HTC plant bei seinem Flaggschiff auch ein kleineres Modell, das HTC One mini.

Schon der Bildschirm misst gerade mal neun Zentimeter im Durchmesser, dreieinhalb Zoll, oder noch kleiner bis zu zweieinhalb Zoll. Für Gamer ist ein vier Zoll Display, knapp zehn Zentimeter, empfehlenswerter. Wer ein kleines Smartphone bevorzugt, das viel Technik auf wenig Raum bietet, muss nicht auf eine Tastatur verzichten. Varianten finden sich in Form von ausziehbaren oder ausschiebbaren, sogenannten Slider-Tastaturen.

Wer gern Videos auf Youtube auf seinem kleinen Smartphone sehen will oder auf Facebook Daten oder Fotos hochladen möchte, sollte auf aktuelle Funkstandards wie UMTS und HSPA achten sowie einen schnellen n-Standard bei WLAN. UMTS und HSPA reichen aus, wenn man eher mobil aktiver mit dem kleinen Smartphone arbeitet, das viel Technik auf wenig Platz offenbart. Geht es nur um geringfügige Dateneingaben auf Facebook oder ähnliches sind diese Funkstandards sowie die schnelle WLAN-Verbindung nicht essentiell. Anhänger der unzähligen kleinen Helfer des Smartphones, als Apps bekannt, die in der Vielfalt der aktuellsten Apps fündig werden möchten, achten bei der Wahl ihres kleinen Smartphones mit viel Technik auf wenig Platz auf ein Betriebssystem iOS oder Android. Findet man die Auswahl der bereits vorinstallierten Dienste und dem entsprechenden Zugriff um die wichtigsten Apps auf dem Smartphone als ausreichend, genügen alle angebotenen mobilen Betriebssystem verschiedenster Anbieter.

Wer die vollständige Kontrolle über den vorhandenen Speicher haben möchte, sollte ein Gerät auswählen, bei dem der Akku gut erreichbar ist und über einen Steckplatz für Speicherkarten verfügt.

Bei Problemen mit dem Akku kann man sein kleines Smartphone, das viel Technik auf wenig Platz bietet, zur Reparatur einschicken. Das bedeutet, dass Sie auch Smartphones in die engere Auswahl nehmen können, die keinen austauschbaren Akku oder einen Steckplatz für weitere Speicherkarten aufweisen.

Geschrieben von Johannes

Der Autor ist App-Entwickler, Hardware- und Tarif-Experte. Auf Smart-Phoner schreibt er über alle Themen rund um Handy und Smartphone. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.