Smartphone-Kopfhörer
Smartphone-Kopfhörer gibt es in einer großen Vielfalt für jeden Bedarf. Bild: Alexandra H. / pixelio.de

Die besten Kopfhörer für das Smartphone

Bei den meisten Smartphones spielt die musikalische Ausstattung nur eine Nebenrolle, dementsprechend sparen die Hersteller häufig an der Qualität der mitgelieferten Kopfhörer. Es lohnt sich also, in gesonderte Kopfhörer zu investieren. Doch Kopfhörer ist nicht gleich Kopfhörer: je nachdem, wo und wie man Musik hört, lassen sich verschiedene Kopfhörer-Typen unterscheiden.

Da wäre zunächst einmal der In-Ear-Kopfhörer. Er sitzt tief im Ohr und dämpft dementsprechend weitgehend sämtliche Umweltgeräusche. Dies hilft zwar dabei, in der Musik zu versinken, doch birgt auch Gefahren – etwa im Straßenverkehr. Einigen Nutzer bereitet allerdings das Druckgefühl im Ohr, das sich bei Gebrauch einstellt, Probleme. Daher sollten die Kopfhörer vor dem Kauf sorgfältig getestet werden. Bei In-Ear-Kopfhörern gestaltet sich das allerdings schwierig, da sie als Hygiene-Artikel vom Umtausch ausgeschlossen sind.

Die Preisspanne reicht dabei von günstigen Einsteigermodellen wie dem Panasonic RP-HJE120 für rund zehn Euro bis hin zu Top-Modellen namhafter Hersteller wie Beyerdynamic oder Ultimate Ears. Der Sony XBA-3 zählt zu den bestbewerteten – allerdings auch zu den teuersten – Modellen. Gerade im Zusammenspiel mit dem Smartphone empfiehlt sich der Logitech Ultimate Ears 400vi, der guten Klang und eine Headset-Funktion bietet.

Kopfhörer mit Bügeln

Bügelkopfhörer sind generell besser auf den Gebrauch mit Smartphones abgestimmt, viele Modelle verfügen über ein Mikrofon mit Freisprechfunktion sowie eine kleine Bedienvorrichtung am Kabel. Dafür lässt der Halt bisweilen zu wünschen übrig – einige Modelle rutschen beim Joggen gerne vom Kopf. Hier gilt zwischen einer offenen und einer geschlossenen Bauweise zu unterscheiden: Offene Kopfhörer lassen Umgebungsgeräusche passieren, sodass sich der Musikkonsument nicht völlig von der Außenwelt abgeschottet fühlt. Bei geschlossenen Kopfhörern dringt außer der Musik nichts an das Ohr, ein weiterer Vorteil dieser Bauweise ist häufig eine bessere Musikqualität.

Eine der renommiertesten Marken mit viel Erfahrung in dieser Kategorie ist AKG. In der niedrigsten Preisklasse findet sich das in vielen Farben erhältliche AKG K 518, eine Preisstufe höher ist das AKG Q460 angesiedelt. Auch das Unternehmen Bose mischt kräftig auf dem Markt mit. Die SoundTrue-Serie beginnt zwar bei ambitionierten 150 Euro, doch dafür werden die Modelle mit integriertem Mikrofon geliefert. Auch die Klangqualität überzeugt.

Kabellose Kopfhörer

Die letzte Kategorie stellen Kopfhörer mit Bluetooth-Funktion dar. Damit entfällt der lästige Kabelsalat. Auch die Lebensdauer ist länger, da der Kabeleinzug häufig die größte Materialschwachstelle darstellt. Hier fielen im Test die Modelle Jabra Revo Wireless und der Creative WP-450 positiv auf.

Geschrieben von Maren

Maren Richter ist seit Jahren Expertin im Bereich Smartphones und Smartphone-Tarife. Nach ihrem IT-Studium arbeitete sie mehrere Jahre für eines der größten deutschen Telekommunikations-Unternehmen. Inzwischen ist sie als freie Beraterin und Autorin tätig. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.